115_im_Aufwind

115 im Aufwind und jetzt zum Ortstarif - Einheitliche Behördennummer noch kundenfreundlicher

Die einheitliche Behördennummer 115 ist ab sofort sowohl aus dem Festnetz als auch aus den meisten Mobilfunknetzen zum Ortstarif und damit kostenlos über Flatrates erreichbar. Während die Tarifumstellung im Festnetz auf einer entsprechenden Verfügung der Bundesnetzagentur beruht, ist die Umstellung im Mobilfunk für die Unternehmen freiwillig. Der Anbieter Vodafone hat bereits zum 1. März die Tarife für die 115 den Festnetztarifen angepasst und bietet die 115 zum Ortstarif an. Als weiterer Mobilfunkanbieter hat Telefonica seine Tarife zum 1. April umgestellt. E-Plus hat eine Umstellung für die zweite Jahreshälfte 2012 angekündigt, T-Mobile prüft derzeit eine Tarifanpassung.

 

Unter der 115 erhalten Bürger in Lippe Auskünfte zu Kommunal-, Landes- und Bundesthemen - vom Personalausweis über KFZ-Angelegenheiten bis hin zur Praxisgebühr oder der Rente. Im Kreisgebiet bieten auch die Stadt Bad Salzuflen und die Gemeinden Kalletal und Leopoldshöhe ihre Dienstleistungen über die 115 an. Bundesweit haben derzeit rund 20 Mio. Bürger Anschluss unter der 115. 205 Kommunen und 11 Bundesländer machen bereits mit. Die Mitarbeiter im BürgerService nehmen im Schnitt 97 Prozent der eingehenden Anrufe innerhalb von 30 Sekunden an. Durchschnittlich 75 Prozent der Anliegen können direkt im BürgerService beantwortet werden. Wenn eine Anfrage nicht sofort beantwortet werden kann, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung - je nach Wunsch per Mail, Fax oder Rückruf. Die 115 ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

 

Weitere Informationen zur einheitlichen Behördennummer und zu den Tarifen finden Sie unter

  www.115.de

zum Bürgerinformationssystem