Integrationsprojekte

 
Bereits seit dem Jahr 2005 führt die Integrationsbeauftragte des Kreises Lippe, Frau Sabine Beine,  u.a. mit der Netzwerk Lippe gGmbH Integrationsprojekte durch.   

Integrationsplattform Vielfalt-in-Lippe

Gemeinsam mit der Netzwerk Lippe gGmbH wurde die Integrationsplattform www.vielfalt-in-lippe.de erstellt. Sie bietet einen Überblick über die vielfältigen Angebote in den Bereichen Sprachförderung, Qualifizierung, Weiterbildung, Kultur, Religion und Sport, die zur Integration beitragen können.

Interkulturelle Öffnung der Kreisverwaltung Lippe

Zurzeit steht die interkulturelle Öffnung der Kreisverwaltung Lippe im Fokus. Im Rahmen des Projekts „veris – Verwaltungen interkulturell stärken – Vielfalt nutzen“ werden umfangreiche Schulungen zum Thema Interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung angeboten. Nähere Einzelheiten zum Projekt erhalten Sie auf der Internetseite www.migration-online.de/veris.

Landesinitiative "Vielfalt verbindet. Interkulturelle Öffnung als Erfolgsfaktor"

Am 15.08.2012 hat Herr Landrat Friedel Heuwinkel als erster Vertreter eines Kreises in Nordrhein-Westfalen die Partnervereinbarung mit der Staatssekretärin Zülfiye Kaykin vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zum Thema »Vielfalt verbindet. Interkulturelle Öffnung als Erfolgsfaktor« unterzeichnet. Ziel der Landesinitiative ist es, mehr Menschen mit Migrationshintergrund in die Verwaltung zu bekommen. Weitere Informationen zur Landesinitiative finden Sie auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales.

Einladung zur Auftaktveranstaltung "ZUSAMMENLEBEN gelingt"

Der Kreis Lippe und die Evangelische Landeskirche laden ein zu der Auftaktveranstaltung der Kampagne "ZUSAMMENLEBEN gelingt". Nach der sehr erfolgreichen Ideenbörse am 13.02.2014 wird jetzt die Kampagne offiziell gestartet. Mit den Projekten soll der Blick dorthin gelenkt werden, wo das Miteinander in Lippe bereits gut funktioniert. Die Kampagne läuft von September 2014 bis September 2015. Die Einladung zur Auftaktveranstaltung finden Sie hier>>