Adoptionsvermittlung

Als gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle der Stadtjugendämter Bad Salzuflen, Detmold, Lage, Lemgo und des Kreisjugendamtes sind wir zuständig für Adoptionen im gesamten Kreisgebiet.

Die Adoptionsvermittlung ist eine eigenständige Leistung der Jugendhilfe.
Aufgabe der Adoptionsvermittlung ist es, für ein Kind, das verlassen ist oder dessen Eltern außerstande sind, für das Kind zu sorgen und Elternverantwortung zu übernehmen, neue Eltern zu finden. Durch die Adoption soll dem Kind die Möglichkeit gegeben werden, rechtlich abgesichert in einem neuen Familienverband aufzuwachsen. Hierbei steht das Wohl des Kindes im Mittelpunkt aller Bemühungen.

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Beratung von Eltern, die eine Adoptionsfreigabe ihres Kindes überlegen
  • Überprüfung und Beratung von Adoptionsbewerbern
  • Vorbereitung, Durchführung und Begleitung einer Vermittlung
  • Beratung und Betreuung der Familie im Zusammenhang mit dem Annahmeverfahren
  • Stellungnahme in Adoptionssachen gegeüber den Gerichten
  • Mitwirkung bei Adoptionen von Kindern aus dem Ausland
  • nachgehende Hilfen für adoptierte Menschen und deren leiblichen Eltern
  • Mitwirkung bei der Annahme Minderjähriger durch Stiefeltern oder Verwandte
  • Informations- und Bildungsveranstaltungen für Adoptionsbewerber und Adoptivfamilien


Gebührenrahmen

Die Beratungs- und Vermittlungstätigkeit der Adoptionsvermittlungsstelle ist bei einer inländischen Adoption gebührenfrei.
Für notarielle Einwilligungserklärungen gem. § 1750 BGB, Beurkundungen des Adoptionsantrages, Übersetzungskosten und Beglaubigungen fallen Kosten an.

Bei internationalen Adoptionsverfahren werden Gebühren erhoben.

 

Benötigte Unterlagen

Notwendigkeiten werden im Beratungsgespräch erörtert.

 

Besonderheiten

Termine für persönliche Beratungsgespräche werden individuell vereinbart und können auch im persönlichen Umfeld des Hilfesuchenden stattfinden. Wegen der Vielzahl der Außendiensttermine empfiehlt sich eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme.

 

Bearbeitungszeit

Adoptionsverfahren sind in der Regel längerfristige Verfahren, erst Informationen und Beratungen sind relativ kurzfristig zu vereinbaren. Wegen der Vielzahl der Außendiensttermine empfiehlt sich eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme.

 

Rechtliche Grundlage

  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB),
  • Adoptionsvermittlungsgesetz (AdVermiG),
  • Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der Freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG),
  • Adoptionsübereinkommens-Ausführungsgesetz (AdÜbAG) und
  • Adoptionswirkungsgesetz (AdWirkG).