Jugendgerichtshilfe

Laut § 52 SGB VIII Mitwirkung in Verfahren nach dem Jugendgerichtsgesetz hat das Jugendamt nach Maßgabe der §§ 38 und 50 Abs.3 des Jugendgerichtsgesetzes im Verfahren mitzuwirken.
§ 38 des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) besagt, dass die Vertreter der Jugendgerichtshilfe die "erzieherischen, sozialen und fürsorgerischen Gesichtspunkte" im Verfahren vor den Jugendgerichten zur Geltung bringt. "Sie unterstützen zu diesem Zweck die beteiligten Behörden durch Erforschung der Persönlichkeit, der Entwicklung und der Umwelt des Beschuldigten und äußern sich zu den Maßnahmen, die zu ergreifen sind".

 

Kurzbeschreibung der Aufgabenfelder


  • Zuständigkeit der Jugendgerichtshilfe ab dem 14. Lebensjahr mit Beginn der Strafmündigkeit
  • Einladungsschreiben nach Erhalt der Anklageschrift, Gespräch mit dem Beschuldigten, eventuell mit den Sorgeberechtigten, Recherchen im Umfeld.
  • Bei schweren Delikten vor dem Jugendschöffengericht :
  • persönliche Teilnahme an den Verhandlungen mit Abgabe einer Stellungnahme
  • Anfertigung eines Berichtes für den Jugendrichter und der Staatsanwaltschaft
  • Stellungnahme zur strafrechtlichen Verantwortlichkeit bei Jugendlichen (14-18 Jahre)
  • Stellungnahme, ob bei Heranwachsenden (18-21 Jahre) das Jugendstrafrecht noch zur Anwendung kommen sollte
    (§ 105 JGG)
  • Vermittlung und Überwachung von gerichtlich verfügten Arbeitsauflagen
  • Durchführung und Überwachung von Auflagen und Weisungen (Täter-Opfer-Ausgleich, Teilnahme an Kursen)
  • Beratung von Eltern


Fachinformationen


Gebührenrahmen:

Die Leistungen werden kostenfrei erbracht


Benötigte Unterlagen:

Zeugnisse, Berufsausbildungsverträge, etc. (steht im Anschreiben)


Formulare:

Entfällt


Rechtliche Grundlage:

  • Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)
  • Jugendgerichtsgesetz (JGG)


Ansprechpartner

Bearbeitung der Arbeitsauflagen für Oerlinghausen, Augustdorf, Leopoldshöhe und Schlangen; Wahrnehmung der Kammer- und Schöffengerichtstermine für die o.g. Bezirke

Regionalbüro Oerlinghausen

Rathausplatz 5,
33813 Oerlinghausen

Team 512.1 - Regionalbüro I - Oerlinghausen
Zuständig für/ Funktion: Jugendgerichtshilfe
Regionalbüro Oerlinghausen
Rathausplatz 5
33813 Oerlinghausen
Telefon: 05202-99366 12
Fax: 05231 630116223
E-Mail: Formular
Web: www.kreis-lippe.de
Ins Adressbuch exportieren
 

Regionalbüro Blomberg
Bahnhofstr. 35,
32825 Blomberg

Team 512.2 - Regionalbüro II - Blomberg
Zuständig für/ Funktion: Jugendgerichtshilfe
Regionalbüro Blomberg
Bahnhofstr. 35
32825 Blomberg
Telefon: 05231- 62 2030
Fax: 05231- 63 011 3530
E-Mail: Formular
Web: www.kreis-lippe.de
Ins Adressbuch exportieren
 

Bearbeitung der Arbeitsauflagen für Dörentrup, Extertal, Kalletal und Barntrup; Wahrnehmung der Kammer- und Schöffengerichtstermine für die o.g. Bezirke.
 

Regionalbüro Dörentrup
Poststraße 11,
32694 Dörentrup

Team 512.3 - Regionalbüro III - Dörentrup
Zuständig für/ Funktion: Jugendgerichtshilfe
Regionalbüro Dörentrup
Poststr. 11
32694 Dörentrup
Telefon: 05265- 9559 16
Fax: 05231 630113537
E-Mail: Formular
Web: www.kreis-lippe.de
Ins Adressbuch exportieren