Ihre Gesundheit - Unser Ziel: Das Gesundheitsamt des Kreises Lippe

 
Eingang MedicumErreichbarkeit und Aktuelles: Das Gesundheitsamt informiert Sie über aktuelle Themen und steht Ihnen auch außerhalb der regulären Dienstzeit bei dringenden Fragen und Notfällen an Wochenenden und an Feiertagen zur Verfügung.
einstieg_infektionsschutzInfektionsschutz und meldepflichtige Erkrankungen: Das Gesundheitsamt hat die Aufgabe, übertragbaren Krankheiten beim Menschen durch Aufklärung und Beratung vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung durch Ermittlungen und Veranlassung von Maßnahmen zu verhindern. Eine gesetzliche Grundlage dafür bildet das Infektionsschutzgesetz, nach dem meldepflichtige Krankheiten von behandelnden Ärzten, Laboratorien, Medinzinaluntersuchungsämtern und Gemeinschaftseinrichtungen gemeldet werden.
Erstbelehrungen für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe: einstieg_belehrungPersonen, die beruflich in der Herstellung, der Weiterverarbeitung oder dem Verkauf von Lebensmitteln arbeiten wollen, benötigen vor Beginn der Arbeitsaufnahme eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz durch das Gesundheitsamt. Die Belehrung erfolgt in Form einer Schulung, in der sie über die persönliche Hygiene am Arbeitsplatz sowie mögliche Tätigkeitsverbote aufgeklärt werden.
einstieg_trinkwasserTrinkwasserüberwachung: Zur Sicherstellung einer einwandfreien Wasserbeschaffenheit müssen nach der Trinkwasserverordnung das Trinkwasser und die Anlagen für die Trinkwasserversorgung durch das Gesundheitsamt überwacht werden. Die Überwachung umfasst dabei z. B. die Begehung aller Anlagen und Einrichtungen sowie aller dazugehörigen Räume und Grundstücke und die Erteilung von Auskünften über Betrieb, Betriebsabläufe und die durchgeführten Kontrollen. Zu diesen Themen steht das Gesundheitsamt den Betreibern derTrinkwasserversorgungsanlagen und Verbrauchern auch für Beratungen zur Verfügung.
einstieg_badewasserBadewasser- und Badegewässerüberwachung: Da Wasser ein möglicher Träger von Krankheitserregern ist, unterliegen öffentlich zugängliche Badegewässer und Schwimmbäder, einschließlich ihrer Wasseraufbereitungsanlage, der Überwachung durch das Gesundheitsamt. Im Rahmen der Badewasser- und Badegewässerüberwachung werden die Hygiene und Wasserqualität in Freibädern, Hallenbädern und Badeseen überprüft.
einstieg_amtsaerztlicher DienstAmtsärztlicher Dienst: Der amtsärztliche Dienst führt im gesetzlichen Auftrag Begutachtungen für verschiedene Behörden und vergleichbare Institutionen durch. Es werden amtsärztliche Gutachten für beamtenrechtliche Einstellungsuntersuchungen sowie Gutachten zur Prüfung auf Beihilfe für Heil- und Sanatoriumskuren ertellt. Darüber hinaus werden Untersuchungen auf Dienstfähigkeit und z. B. Reise-, Arbeits- oder Erwerbsfähigkeiten für Sozialbehörden durchgeführt.
einstieg_jugenaerztlicher dienstKinder- und Jugendärztlicher Dienst: Der kinder- und jugendärztliche Dienst will Eltern beratend und begleitend zur Seite stehen, damit ihre Kinder physisch und psychisch gesund erwachsen werden können. Dafür werden vom Gesundheitsamt Impf- und Ernährungsberatungen sowie Einschulungsuntersuchungen bei Kindern im Schulalter durchgeführt und medizinische Gutachten bei besonderem schulischen Förderbedarf erstellt. Des Weiteren bietet das Gesundheitsamt Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen der Frühen Hilfen und gezielte Beratungen bezüglich Fördermöglichkeiten an.
einstieg_spdiSozialpsychiatrischer Dienst: Die Arbeit des Sozialpsychiatrischen Dienstes zielt auf die Beratung von volljährigen Menschen, deren Angehörigen, Nachbarn und Freunden bei Suchtmitelmissbrauch und Suchtmittelabhängigkeit (Alkohol, Medikamente), psychischen Krankheiten, inkl. gerontopsychiatrischen Erkrankungen (Menschen mit seelischen Erkrankungen und altersbedingten seelischen Störungen). Das Beratungsangebot umfasst z. B. die Beratung in Beratungsstellen, bei Bedarf Haus- und Klinikbesuch für Betroffene und Angehörige, die Einzel- und Gruppenbetreuung zur Förderung und Aktivierung eigener Fähigkeiten und sozialer Kontakte oder die Vermittlung in weiterführende Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen.