Boden- und Bauschutt

Bodenaushub fällt beim Haus- und Straßenbau sowie bei vielen anderen Baumaßnahmen an. In der Regel handelt es sich um gewachsenen, nicht kontaminierten Boden.

Gleichzeitig wird ebenfalls bei verschiedenen Baumaßnahmen Boden benötigt. Die Idee ist also einfach: Wer Boden übrig hat, gibt diesen demjenigen, der Boden braucht. Aus dieser Idee ist die landesweite Boden- und Bauschuttbörse im Internet entstanden.

Im übrigen gilt dieses auch für Bauschutt, der, sofern er nicht mit Schadstoffen kontaminiert ist, z.B. als einfache Tragschicht für Terrassen, Gehwege etc. benutzt werden kann.

Damit die Sache auch funktioniert, sollten Sie frühzeitig bekannt geben, wenn Sie Boden oder Bauschutt benötigen oder loswerden wollen. Dies geschieht einfach, indem Sie im Internet die Börse aufrufen und Ihre Nachfrage oder Ihr Angebot eingeben. Sie können natürlich auch erst einmal schauen, ob bereits geeignete Angebote vorliegen. Neben Boden und Bauschutt werden auch ausgewählte Baureststoffe über die Börse vermittelt.

Den entsprechenden Link zur Boden- und Bauschuttbörse finden Sie hier.

Wenn eine Vermittlung nicht möglich ist, kann Boden auch auf einer entsprechenden Deponie entsorgt werden.

Weiterführende Links:

Externer Link: 43 Boden- und Bauschuttbörse
Boden- und Bauschuttbörse NRW