Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren

Im Genehmigungsverfahren nach BImSchG werden unterschiedliche, die Anlage betreffenden Belange, zusammengefasst. Die Abwicklung des Verfahrens ist also auch durch umfangreiche Beteiligungen und anschließende Bündelung der Belange gekennzeichnet.

Einige dieser Verfahren sind mit Öffentlichkeitsbeteiligung zu führen. Neben der öffentlichen Auslegung der Unterlagen gehört in diesen Fällen auch eine öffentliche Darstellung des Vorhabens und Besprechung der vorgetragenen Bedenken gegen die Planung (Erörterungstermin) zum Ablauf.

Bekanntmachungen und Unterlagen zu Verfahren, welche mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen sind, finden Sie hier

 

Weitere Informationen zum Genehmigungsverfahren finden Sie hier:

Leitfaden für ein optimiertes und beschleunigtes Verfahren in NRW

432_Deckblatt_Genehmigungsverfahren 


Formulare für Genehmigungsanträge nach §§ 4, 15 und 16 BImSchG finden Sie hier:

Erläuterung zur Neugenehmigung nach § 4 und Änderungsgenehmigung nach § 16 BImSchG

Inhaltsverzeichnis für einen Antrag nach § 4 BImSchG

Antrag auf Genehmigung nach § 4 und § 16 BImSchG

Anzeige einer nicht wesentlichen Änderung nach § 15 BImSchG

Anzeige einer Änderung nach § 15 Abs. 3 BImSchG