Landschaftsplanung - Fachliche Grundlagen

Grundlage der Landschaftsplanung ist eine umfassende Bestandsaufnahme der Bestandteile des Naturhaushaltes (Boden, Klima, Wasser, Pflanzen- und Tierwelt, usw.) und der realen Flächennutzung. Dies erfolgt durch Luftbildauswertung, detaillierter Geländeaufnahme und das Abfragen von Informationen der Wasserwirtschaft, der Land- und Forstwirtschaft usw. Auch die Ziele und Erfordernisse von Raumordnung und Landesplanung, der Bauleitplanung sowie planerische Festsetzungen anderer Fachplanungen sind  zu berücksichtigen.

Wesentlich ist die umfassende Bestandsaufnahme von Natur und Landschaft, die das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in den Fachbeiträgen des Naturschutzes und der Landschaftspflege durchgeführt hat.

Grundlagen für die Erarbeitung dieser Fachbeiträge sind Auswertung vorhandener  ökologisch relevanten Daten und Aktualisierung im Rahmen von Geländeaufnahmen (z. B. Biotopkataster, Fundortkataster).