Umsetzung der Landschaftspläne

In den Landschaftsplänen sind u.a. auch Schutz-, Pflege und Entwicklungsmaßnahmen festgesetzt worden. Die Maßnahmen in den jeweiligen Naturschutzgebieten und Landschaftsschutzgebieten erhalten bzw. schaffen neue Biotope wie z.B. Hecken, Artenschutzgewässer oder Obstwiesen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen erfolgt nur mit Zustimmung und im Einvernehmen mit den Grundstückseigentümern.

Die entsprechenden Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen werden an regionale Garten- und Landschaftsbaubetriebe vergeben oder durch das kreiseigene Arbeitsteam aus Mitarbeitern/innen im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) durchgeführt.

Gebiete, die einen hohen Wert für den Biotop- und Artenschutz haben oder entsprechend zu entwickeln sind, können zu Zwecken des Naturschutzes vom Kreis Lippe erworben werden. Zur Extensivierung von Grünlandflächen in Naturschutzgebieten bietet der Kreis Lippe das Kulturlandschaftsprogramm an. Hier erhalten Landwirte Prämien für eine naturschutzkonforme Bewirtschaftung. Geregelt werden dabei z.B. der Viehbesatz und die Termine für die erste Mahd des Grünlandes.