431_Wassertag_Banner

Weltwassertag

Wasser ist für den Menschen überlebenswichtig. Dabei verbrauchen wir das Wasser nicht nur direkt zum Trinken, sondern auch indirekt durch den Konsum von Industriegütern. Der Wasserverbrauch ist abhängig von Lebensstil und Ernährungsgewohnheiten. So benötigt ein Mensch in Deutschland täglich durchschnittlich 44 Liter Trinkwasser zum Baden und Duschen, aber nur 4 Liter werden für die Zubereitung von Lebensmitteln genutzt. Die Produktion eines T-Shirts vom Anbau der Baumwollpflanze bis zum fertigen Kleidungsstück erfordert dagegen 2.700 Liter Wasser.

 
Hierbei zählt nicht nur die Menge des vorhandenen Wassers, sondern auch die Qualität spielt eine entscheidende Rolle. Denn nicht jedes Wasser ist auch für den menschlichen Verzehr geeignet. Während es in Deutschland überall möglich ist Trinkwasser bedenkenlos und in unbeschränkter Menge aus einer Leitung zu entnehmen, können sich diesen Luxus fast eine Milliarde Menschen weltweit nicht leisten. So haben rund 13 Prozent der Weltbevölkerung keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.


Aber Luxus hat seinen Preis. Um auch weiterhin die Trinkwasservorräte uneingeschränkt nutzen zu können müssen die Wasservorkommen geschützt werden. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat daher 1992 den „Tag des Wassers“ – vielfach auch als „Weltwassertag“ bezeichnet – ins Leben gerufen. Ziel sollte es sein, den Schutz der Wasservorkommen und dessen schonende nachhaltige Nutzung in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Weitere Informationen gibt es auf der Seite der UNESCO.

 

Aktionen im Kreis Lippe

Auch im Kreis Lippe müssen Wasservorkommen geschützt werden, damit den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin sauberes Trinkwasser in ausreichender Menge zur Verfügung steht. Unsere Bemühungen konzentrieren sich nicht nur auf den Schutz des Grundwassers, da das Wasser sich in einem ständigen Kreislauf befindet. Wir fördern, ver- und gebrauchen und reinigen das Wasser, um es anschließend wieder dem (Wasser-) Kreislauf zuzuführen. Daher ist für ein funktionierendes Ökosystem der schonende Umgang mit allen Wässern notwendig.