Minister Duin übergibt Förderbescheid an Landrat Lehmann – 150.000 Euro für weiteren Breitbandausbau in Lippe

Eine schnelle Internetversorgung für ganz Lippe, dieses Ziel gehört zu den Kernthemen von Landrat Dr. Axel Lehmann, für dessen Umsetzung er nun in Düsseldorf einen Förderbescheid in Höhe von 150.000 Euro von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin überreicht bekam.

„Wir als Kreis treiben, auch im Auftrag unserer Kommunen, den Breitbandausbau voran. Während bisher über 100 lippische Ortschaften und Gewerbegebiete vom Breitbandausbau profitieren konnten, geht es in einem zweiten Schritt jetzt darum, Gewerbegebiete mit Glasfaseranschlüssen und Haushalte mit mindestens 30MBit flächendeckend zu versorgen. Dies können wir dank der Förderung des Landes NRW nun ebenfalls angehen und den Kommunen beratend zur Seite stehen“, freut sich Lehmann.

Seit 2009 wird die Förderung des Ausbaus schneller Internetverbindungen durch den Kreis Lippe, die Stadt Detmold und die IHK in enger Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung vorangetrieben. „Neue Techniken und hochkomplexe Förderanträge erfordern ein gewisses Know-How, das wir unseren 16 Städten und Gemeinden zur Verfügung stellen. Die dadurch entstehenden Personalkosten sind über die Förderung aus Düsseldorf drei Jahre lang gesichert“, erklärt der Landrat. Im Auftrag der Städte und Gemeinden hat der Kreis Lippe in den vergangenen Monaten weitere Förderanträge bei Bund und Land gestellt. Hierbei handelt es sich um ein Fördervolumen von 4,8 Millionen Euro vom Land und 11,44 Millionen Euro vom Bund. Mit einer Entscheidung wird in den kommenden Wochen gerechnet.

 

NRW Wirtschaftsminister Garrelt Duin überreicht am Dienstag, 7. Februar 2017, im Wirtschaftsministerium die Bescheide zu den Breitbandkoordinatoren an den Kreis Lippe.

Gemeinsam für schnelles Internet in Lippe (v.links): Dennis Maelzer (MdL), Landrat Dr. Axel Lehmann, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Jürgen Berghahn (MdL). (Foto: MWEIMH NRW/R. Pfeil.)