A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Vergabe roter Dauerkennzeichen für Händler

Leistungsbeschreibung

Im Kraftfahrzeuggewerbe, vor allem bei Kfz-Herstellern, Kfz-Händlern und Kfz-Werkstätten, besteht die Notwendigkeit, auch nicht zugelassene Fahrzeuge an einen anderen Ort zu überführen oder mit ihnen Probefahrten durchzuführen. Fallen solche Fahrten häufig an, kann die Zulassungsstelle zuverlässigen  Herstellern, Händlern oder Werkstätten ein rotes Kennzeichen zur wiederkehrenden betrieblichen Verwendung zuteilen („Rotes Dauerkennzeichen“).

Hinweis: Die roten Dauerkennzeichen für Händler  etc. (LIP-06...) sind keinesfalls gleichzusetzen mit den roten Kennzeichen für historische Fahrzeuge (LIP-07...). Wir informieren sie gern über die Unterschiede.

Wissenswertes:
Die Verwendungsmöglichkeit der roten Kennzeichen ist eingeschränkt. Sie dürfen nur für Überführungs-, Probe- und Prüfungsfahrten benutzt werden. Was darunter zu verstehen ist, ergibt sich aus § 2 FZV:

 

  • Überführungsfahrten sind Fahrten, die in der Hauptsache der Überführung des Fahrzeuges an einen anderen Ort dienen.
  • Probefahrten sind Fahrten zur Feststellung und zum Nachweis der Gebrauchsfähigkeit von Fahrzeugen.
  • Prüfungsfahrten sind Fahrten anlässlich der Prüfung des Fahrzeuges durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr.
  •  

     

    Rote Kennzeichen dürfen nur für betriebliche Zwecke benutzt werden.  Die Weitergabe an Dritte ist damit nicht gestattet.
    Alle Fahrten sind in einem Fahrtenbuch zu dokumentieren.
    Bei einem nicht ordnungsgemäßen Umgang mit roten Kennzeichen kann deren Zuteilung widerrufen oder die Verlängerung verweigert werden.

     

    Gebühren

    Die Gebühr für die erstmalige Zuteilung eines roten Dauerkennzeichens und Ausgabe des ersten Fahrzeugscheinheftes beträgt derzeit 110,- € (ohne Schilder). Bei einer Verlängerung werden je nach Geltungsdauer 60,- € bzw. 110,- € fällig. Für die weiteren Fahrzeugscheinhefte sind jeweils 15,60 € zu entrichten.


     

    Zahlungsart

    Bar, EC-Cash mit PIN

     

    Benötigte Unterlagen

    • schriftlicher Antrag mit Begründung, für welchen Zweck und wie häufig das rote Dauerkennzeichen verwendet werden soll
    • Auszug aus dem Handelsregeister oder Gewerbeanmeldung
    • Führungszeugnis des Firmeninhabers oder Geschäftsführers (zu beantragen beim örtlichen Einwohnermeldeamt - wird direkt zur Zulassungsstelle übersandt)
    • elektronischeVersicherungsbestätigung (EVB) für rote Dauerkennzeichen
    • zusätzlich wird intern eine Auskunft aus dem Verkehrszentralregister eingeholt
    • SEPA-Lastschriftmandat
               

    Besonderheiten

    Die Zuteilung roter Kennzeichen ist in der Regel befristet. Kurz vor Ablauf der Geltungsdauer kann eine Verlängerung beantragt werden, sofern die Voraussetzungen weiter gegeben sind.

    Die Zuteilung eines roten Kennzeichens unterliegt nach § 1 Abs. 1 Ziff. 4 Kraftfahrzeugsteuergesetz der Steuerpflicht. Nähere Auskunft hierzu kann das Hauptzollamt Bielefeld (Tel. 0521 3047-0) erteilen.

    Weitere Anfragen richten Sie bitte an: stva-roteKennzeichen@kreis-lippe.de


     

     

    Rechtliche Grundlagen / Informationen

    §16 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

     

    Links zu weitergehenden (Fach-)informationen / Formularen / Broschüren