A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Lageplan / Amtlicher Lageplan

Leistungsbeschreibung

Ein Lageplan ist ein erforderliches Dokument für die Erteilung von Bau-, Teilungsgenehmigungen oder der Eintragung von Baulasten. Er wird auf der Grundlage von Katasterunterlagen, Vorgaben der Bauleitplanung, eventuell auch durch Angaben der Ver- und Entsorgungseinrichtungen und örtlichen Vermessungsarbeiten erstellt. Für den Lageplan ist der Maßstab 1:500 oder genauer vorgeschrieben. Ein Lageplan ist ein „Amtlicher Lageplan“ , wenn dieser von einem öffentliche bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI) oder dem zuständigen Katasteramt angefertigt und beglaubigt wurde.

Gebühren

Gebühren nach Vermessungsgebührenordnung NRW, deren Höhe richtet sich in der Regel nach

  • dem Bodenrichtwert,
  • der planungsrelevanten Fläche des zu vermessenden Gebiets und
  • dem Aufwand.

Zahlungsart

Rechnung

Benötigte Unterlagen

keine

Besonderheiten

Für Teilungsgenehmigungen nach § 17 BauPrüfVO und Eintragung von Baulasten nach § 18 Bau-PrüfVO ist ein Amtlicher Lageplan erforderlich.

In allen übrigen Fällen (z.B. Baugenehmigung) reicht in der Regel ein nicht amtlicher Lageplan nach den Vorgaben der § 3 der BauPrüfVO aus.

 

Rechtliche Grundlagen / Informationen

Vermessungs- und Katastergesetz NRW § 17(1), BauPrüfVO NRW §§ 3 und 18

Links zu weitergehenden (Fach-)informationen / Formularen / Broschüren