A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Bauvoranfrage

Eine Bauvoranfrage richtet sich immer auf die Erteilung eines positiven Bauvorbescheides, der eine verbindliche Entscheidung der Baugenehmigungsbehörde über Teilfragen zur Vereinbarkeit des Bauvorhabens mit den öffentlich-rechtlichen Vorschriften darstellt..


Leistungsbeschreibung

Für die Errichtung, die Änderung (z.B. Umbau), die Nutzungsänderung (z.B. Umnutzung eines Ladens in eine Wohnung) sowie den Abbruch von Gebäuden und anderen baulichen Anlagen benötigen Sie in aller Regel eine Baugenehmigung.

Um Vorab evtl. besonders schwierige Fragen bezüglich der Zulässigkeit des Bauvorhabens auf dem gegebenen Grundstück klären zu können, gibt es die Möglichkeit der Antragstellung auf einen positiven Bauvorbescheid - eine Bauvoranfrage. Hierbei wird z. B. geklärt, ob das Gtrundstück generell für das geplante Bauvorhaben geeignet ist. Die Vorteile für den Bauherren bestehen darin, dass die durchaus höheren Planungskosten, die durch den Bauantrag entstehen würden, vermieden werden können und vorab geklärt werden kann, ob sich der finanzielle Aufwand für die detailliertere Planung des Bauvorhabens überhaupt lohnt. Die Bauvoranfrage ist schriftlich mit den unten aufgeführten Unterlagen in dreifacher Ausfertigung bei der Technischen Bauaufsicht einzureichen.


Notwendige Unterlagen

  • Lageplan im Maßstab 1:5.000
  • Flurkartenauszug
  • Beschreibung des geplanten Vorhabens
  • ggf. Bauentwurfsskizze


Werden Gebühren erhoben?

Die Höhe der Gebühren wird je nach Einzelfall entschieden.


Ansprechpartner