A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Andere Schulformen

Leistungsbeschreibung

·         Die Laborschule Bielefeld ist eine staatliche Versuchsschule des Landes Nordrhein-Westfalen

·         Sie wird mit den Jahrgangsstufen 0 - 10 (Vorschuljahr, Primarstufe und Sekundarstufe I) als Ganztagsschule geführt und hat den Auftrag, neue Möglichkeiten des Lernens und Zusammenlebens in der Schule zu entwickeln und zu erproben. Sie wird dabei von der Wissenschaftlichen Einrichtung Laborschule beraten.

·         Die Schule ist in 4 Stufen einheitlich organisiert und bietet differenzierte Bildungsmöglichkeiten, die nach Art, Umfang und Anspruchshöhe der gestellten Anforderungen die Vergabe aller Abschlüsse in der Sekundarstufe I rechtfertigen.

Infos: http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Andere/index.html

http://www.uni-bielefeld.de/LS/laborschule_neu/

 

 

·         Das Oberstufen-Kolleg Bielefeld  ist Versuchsschule des Landes Nordrhein-Westfalen.

·         Seine Bildungsgänge führen in drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife, dem Abitur. Es erprobt dabei neue Lehr- und Lernformen sowie neue Lerninhalte und bereitet in besonderer Weise auf den Übergang an die Hochschulen vor.

·         Die zentralen Unterschiede zur herkömmlichen Oberstufe sind einerseits das umfangreiche Fächerangebot (das größte in NRW) und die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen.

·         Das Oberstufenkolleg berücksichtigt unterschiedliche schulische Voraussetzungen

·         Das Oberstufen-Kolleg legt besonderen Wert darauf, auf ein anschließendes Studium vorzubereiten und arbeitet eng mit der Universität Bielefeld zusammen

·         Dadurch können voraussichtlich bereits während der Kollegzeit Kurse der Universität besucht oder Studienleistungen, die am Kolleg erbracht werden, später auf das Studium anrechnet werden.

Voraussetzungen:

  • die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe (Q-Vermerk) oder
  • die Fachoberschulreife (FOS) oder
  • einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung (oder drei Jahre Berufstätigkeit).
  • Eingangsdiagnose (Deu, Ma, Eng à Brückenkurse zum Ausgleich möglich)
  • gute deutsche Sprachkenntnisse

Eine Bewerbung ist nicht mehr möglich,

  • wenn das 25. Lebensjahr bereits vollendet ist oder
  • bereits die Fachhochschulreife nach der Klasse 12 erworben wurde.

è  Das Oberstufen-Kolleg nimmt also Schülerinnen und Schüler auf, die die 10. Klasse von Gymnasien, Gesamtschulen, Realschulen, Hauptschulen oder eine Berufsabschlussklasse bestanden haben.

è  Gleichzeitig ist es zweiter Bildungsweg für Berufstätige und Arbeitslose unter 25.

è  Möglichkeit des Abiturs auch ohne Qualifikationsvermerkt

Infos: http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Andere/index.html

Oberstufenkolleg: www.uni-bielefeld.de/OSK/

 

Laborschule:www.uni-bielefeld.de/LS/laborschule_neu//

Gebühren

keine

Benötigte Unterlagen

auf Anfrage

Links zu weitergehenden (Fach-)informationen / Formularen / Broschüren