Behinderte Menschen im Beruf

Disability at work

 

 

 

 

a) Beratung von schwerbehinderten Menschen, Arbeitgebern oder deren Beauftragten

Die Fachstelle für behinderte Menschen im Beruf des Kreises Lippe führt Beratungsgespräche durch. Diese erfolgen überwiegend im Betrieb oder auch im Rahmen von Hausbesuchen bei schwerbehinderten Menschen. Priorität bei der Beratung im Rahmen von Kündigungsschutzverfahren haben in den Betrieben, die betrieblichen Helfergruppen (Betriebsrat/Personalrat, Arbeitgeberbeauftragte oder die Schwerbehindertenvertretung) und die schwerbehinderten Menschen. Beratungen vor Ort oder auch per Telefon werden auch im Rahmen der begleitenden Hilfen im Arbeitsleben durchgeführt.


b) Kündigungsschutzverfahren

Im Rahmen des Kündigungsschutzes berät die Fachstelle des Kreises Lippe Betriebe und betroffene Mitarbeiter.

Im Verfahrensablauf beantragen die Betriebe beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe zunächst die Zustimmung zur Kündigung der schwerbehinderten Person. Der Landschaftsverband wendet sich dann an die Fachstelle für behinderte Menschen im Beruf mit der Bitte, entsprechende Ermittlungen zu führen. Nach Anhörung der Parteien führt die Fachstelle im Betrieb ein Einigungsgespräch mit dem Ziel, die Kündigung des Arbeitnehmers abzuwenden. Über das Ergebnis des Einigungsgespräches erhält der Landschaftsverband dann eine Rückmeldung. Führt das Gespräch zu keiner Einigung, entscheidet der Landschaftsverband aufgrund der Stellungnahme der Fachstelle, die mit einem Entscheidungsvorschlag endet.


c) Begleitende Hilfen

Nach einer entsprechenden Beratung auf Anforderung des Betriebes können die individuellen Probleme des Mitarbeiters gegebenenfalls mit technischen Hilfsmitteln ausgeglichen werden. Bei speziellen Problemen kann der technische Fachdienst des Integrationsamtes des Landschaftsverbandes mit hinzugezogen werden.

In Einzelfällen kommen auch Hilfen zum Erreichen des Arbeitsplatzes, zur Gründung einer selbständigen Existenz oder zur Beschaffung einer behindertengerechten Wohnung in Betracht.


Ansprechpartner:

Team 500.2 - Heimaufsicht, Schwerbehindertenangelegenheiten
Zuständig für/ Funktion: Eingliederungshilfe ab dem 18. Lebensjahr
Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold
Telefon: 05231 62-323
Fax: 05231 63011 5201
E-Mail: Formular
Web privat: www.kreis-lippe.de
Ins Adressbuch exportieren
 
Team 500.2 - Heimaufsicht, Schwerbehindertenangelegenheiten
Zuständig für/ Funktion: Kündigungsschutz u. begl. Hilfen f. Schwerbeh.
Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold
Telefon: 05231 623220
Fax: 05231 630111482
E-Mail: Formular
Web privat: www.kreis-lippe.de
Ins Adressbuch exportieren