Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Am 01.01.2017 ist die „Verordnung über die Anerkennung vonAngeboten zur Unterstützung im Alltag und Förderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in Nordrhein-Westfalen“ (AnFöVO) in Kraft getreten.

Pflegebedürftige können nach Landesrecht anerkannte Angebote zur Unterstützung im Alltag nutzen und die hierfür entstehenden Aufwendungen im Wege der Kostenerstattung gegenüber der Pflegekasse geltend machen. Ihnen steht hierfür ein monatlicher Entlastungsbetrag von 125 Euro sowie eine bis zu 40%ige Umwidmungsmöglichkeit ihres ambulanten Pflegesachleistungsanspruchs zur Verfügung.

Die Unterstützungsangebote im Alltag richten sich an Pflegebedürftige in häuslicher Pflege und pflegende Angehörige. Sie tragen dazu bei, Pflegepersonen zu entlasten und helfen Pflegebedürftige, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, soziale Kontakte aufrecht zu erhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbständig zu bewältigen.

Der Kreis Lippe ist für die

  • Anerkennung von Unterstützungsangeboten im Alltag,
  • Anerkennung als Koordinierungsstelle für Betreuungskräfte (Einzelkräfte), die in einem unmittelbaren Beschäftigungsverhältnis mit dem Pflegebedürftigen stehen sowie
  • Anerkennung von Schulungskonzepten für die erforderliche 40-stündige Basisqualifizierung von Personen, die im Rahmen von Unterstützungsangeboten im Alltag als leistungserbringende Personen tätig werden,

zuständig, wenn Sie als Leistungsanbieter/Leistungsanbieterin Ihren Sitz im Kreisgebiet haben.

Die Antragstellung für die jeweilige Anerkennung erfolgt elektronisch und steht Ihnen unter www.pfaduia.nrw.de zur Verfügung.

Weitere Informationen und den Text der AnFöVO finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS NRW) unter dem Link:

https://www.mags.nrw/unterstuetzung-im-alltag.

Eine Übersicht der im Kreis Lippe bisher anerkannten Angebote finden Sie hier.

Ein landesweiter Angebotsfinder mit Angeboten zur Unterstützung im Alltag kann über die Internetseite www.pfaduia.nrw aufgerufen werden.

 

Ansprechpartnerin:

FG Soziales - Heimaufsicht
Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold
Telefon: 05231/62-3251 (vormittags)
Fax: 05231/63-011-2318
E-Mail: Formular
Web: www.kreis-lippe.de
Ins Adressbuch exportieren