Amtsärztlicher Dienst

Der amtsärztliche Dienst führt überwiegend Begutachtungen im gesetzlichen Auftrag für Institutionen wie z. B. regionale Ämter und Behörden durch, aber auch für Privatpersonen. Labor- und Röntgenbefunde sowie externe Zusatzbegutachtungen (u. a. Orthopädie, Psychiatrie) werden herangezogen.

Dabei handelt es sich beispielsweise um:

  • Begutachtungen nach beamtenrechtlichen Vorschriften wie z. B. Übernahme in eine Beamtenverhältnis, Feststellung der Dienstfähigkeit, Beurteilung von Dienstunfallfolgen, Heilkur, Sanatoriumsbehandlung und Beihilfe für Heil- und Hilfsmittel
  • sozialmedizinische Begutachtungen bei medizinischen Fragestellungen des Sozialgesetzbuches wie Krankenkostzulagen, Fragen zur Behinderung und Arbeits-/Erwerbsfähigkeit
  • ordnungsbehördliche Begutachtungen bei gesundheitlichen Fragen im Asylverfahren und in verkehrsmedizinischen Fragestellungen (z. B. Wiedererlangung der Fahrerlaubnis)
  • gerichtsärztliche Begutachtungen bei Haftfähigkeit, Verhandlungsfähigkeit, Adoptionen, Blutentnahmen für Gerichte sowie Arbeitsfähigkeit in Unterhaltsfragen
  • sonstige Begutachtungen z. B. wegen Prüfungsunfähigkeit, Sportbefreiung, Eignung zum Fahrlehrer und viele andere mehr
  • den amtlichen Sehtest für Führerscheinbewerber

Informationen zur Untersuchung

Bitte bringen sie folgende Unterlagen zur amtsärztlichen Untersuchung mit:

  • Ihren Personalausweis oder Pass
  • den ausgefüllten Gesundheitsfragebogen
  • bei Einstellungsuntersuchungen den Auftrag Ihres zukünftigen Arbeitgebers
  • eventuell anfallende Gebühren, sofern die Untersuchung nicht kostenlos ist (die Zahlung ist in bar oder per ec-Cash möglich)

Bitte legen Sie die bei Ihrem behandelnden Arzt befindlichen EKG-, Röntgen-, Labor- und sonstigen ärztlichen Befunde sowie Entlassungsberichte aus Krankenhausbehandlungen der Amtsärztin/dem Amtsarzt zur Einsichtnahme vor.

 


Terminvereinbarung

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin telefonisch unter der Telefonnummer 05231/62-1100 während unserer Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag     08:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr
  • Freitag                            08:00 bis 12:00 Uhr

Montags in der Zeit von 13.30 bis 15:00 Uhr finden folgende Beratungen bzw. Sprechstunden statt: