Radverkehrskonzeption "Fahrradfreundlicher Kreis Lippe"


Das alte Radverkehrskonzept mit dem 15 Punkte-Programm war aus dem Jahre 2006. So war es an der Zeit, die Konzeption zu überarbeiten. Im Sommer 2015 war es soweit, die neue Radverkehrskonzeption zum fahradfreundlichen Kreis Lippe mit dem Leitbild zur Förderung des Radverkehrs in 20 Punkten wurde veröffentlicht.

Die Überarbeitung erfolgte in folgenden Schritten:

  • Bestandserfassung und Dokumentation
  • Ermittlung von Handlungsdedarf im Radverkehrsnetz
  • Unfallanalyse (Betrachtung von Rad- und Fußverkehr)
  • Überführung und Weiterentwicklung des 15 Punkte-Programms in das Leitbild zur Förderung des Radverkehrs

Das Leitbild zur Förderung des Radverkehrs im Kreis Lippe dient unter anderem dem Ausbau der Nahmobilität und orientiert sich an einem zeitlichen Horizont für die nächsten fünf bis sieben Jahre. Es benennt die grundsätzlichen Ziele, Handlungsstrategien und Maßnahmenschwerpunkte der nächsten Jahre und bildet damit den inhaltlichen Rahmen für das aktualisierte Radverkehrskonzept 2015 des Kreis Lippe, in dem die genannten Punkte bei Bedarf näher erläutert und konkret mit Maßnahmen hinterlegt werden.

“Leitbildes zur Förderung des Radverkehrs“

“Bericht Radverkehrskonzept Fahrradfreundlicher Kreis Lippe“


Weitere Informationen:


Radverkehrsförderung

Neue Regelungen und Informationen

Regionale Radrouten

Überregionale Radrouten

Infrastrukturverbesserungen für Radler

Radverkehrskonzeption Fahrradfreundlicher Kreis Lippe

Mobilitätsuntersuchung