Entwicklung und Aufgaben des Kreisarchivs

Das Archiv besteht seit Juli 2001. Zuvor wurde das Archivgut vom damaligen Staats- und Personenstandsarchiv Detmold betreut.

Das Kreisarchiv ist räumlich in der Abteilung Ostwestfalen-Lippe des Landesarchivs NRW in Detmold untergebracht. Der Lesesaal wird gemeinsam genutzt. Diese Form der Kooperation zwischen einem Landes- und einem Kommunalarchiv ist eine Besonderheit in NRW.

Der Zuständigkeitsbereich des Kreisarchivs erstreckt sich auf die Kreisverwaltung, seine Eigenbetriebe und Beteiligungen. Diese Bestände umfassen auch Bilder, Dias, Filme, Druckschriften, Plakate, Karten und Nachlässe.

Seit 2009 ist das Kreisarchiv im interkommunalen Bereich engagiert. So ist für das Archivgut der Kommunen Augustdorf, Barntrup, Dörentrup, Horn-Bad Meinberg, Leopoldshöhe, Lügde, Oerlinghausen, Schieder-Schwalenberg und Schlangen im Rahmen einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung das Kreisarchiv zuständig.

Die Gesamtbestände werden regelmäßig durch archivrelevantes Schriftgut ergänzt. Dieses wird mittels einer Archivsoftware verzeichnet. Die Bestände werden per Online-Findmitteln veröffentlicht und können vom Kunden eigenständig recherchiert werden.