A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Beihilfe beantragen

Leistungsbeschreibung

Aufgabe der Beihilfestelle ist die Gewährung von Beihilfen in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen sowie Anerkennungsverfahren für stationäre Reha-Maßnahmen, Kuren und Psychotherapien.
Neben den Mitarbeiter*innen und Versorgungsempfänger*innen einiger Kommunen und unserer Verwaltung wird auch ein Teil der Landesbediensteten (Lehrer und Polizisten) betreut.

Außerdem betreut die Beihilfestelle im Wege der interkommunalen Zusammenarbeit auch die Beihilfeberechtigten des Kreises Herford.


Wissenswertes
Beihilfen im Sinne der Beihilfenverordnung NRW sind unterstützende Fürsorgeleistungen des Dienstherrn zum teilweisen Ausgleich der in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen entstehenden Kosten. Rechtsgrundlagen sind die Verordnung über die Gewährung von Beihilfen in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen (BVO) und die hierzu ergangenen Verwaltungsvorschriften sowie die Gebührenordnung für Zahnärzte und Ärzte in den jeweils geltenden Fassungen. Beihilfeberechtigt sind u.a. Beamte, Ruhestandbeamte, Witwen/er und Anwärter, solange sie Dienstbezüge, Anwärterbezüge, Ruhegehalt oder Witwen/ergeld erhalten. Auch vor dem 01.01.1999 eingestellte tariflich Beschäftigte haben grundsätzlich einen Beihilfeanspruch bei Zahnersatz. Dieser ist jedoch eingeschränkt, da vorrangig die Sach- oder Dienstleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen sind. Rechtsgrundlage hierfür ist die Verordnung über die Gewährung von Beihilfen in Geburts- und Krankheitsfällen an Tarifbeschäftigte (BVOTb). 

Gebühren

keine

Benötigte Unterlagen

Für die Beantragung der Beihilfe ist der entsprechende Antrag auf Gewährung einer Beihilfe ausgefüllt mit den dazugehörigen Rechnungen bei der Beihilfestelle des Kreises Lippe einzureichen.  

Besonderheiten

Nutzen Sie den Antrag in langer Form nur bei Änderungen oder als Erstantrag. Für alle anderen Fälle reicht der Kurzantrag aus. Tarifbeschäftigte nutzen bitte immer den Langantrag.

Zuständigkeiten:

Name
E-Mail
Fon / Fax
Raum
Funktion
Brosch, Simone
+49 5231 62-5362
+49 5231 63011-7034
536
Beihilfen Kreis Herford, Buchst. A, I-O
Töws, Janna
+49 5231 62-5351
+49 5231 63011-1662
535
Beihilfen Kreis Lippe
Buchst. M-S, St
Löwer, Claudia
+49 5231 62-5330
+49 5231 63011-7403
533
Beihilfen Kreis Lippe
Buchst. G-L, Pflegebeihilfen Buchst.  P-Z
Sutmar, Heike
+49 5231 62-5350
+49 5231 63011-1331
535
Koordination Beihilfestelle,
Beihilfen Kreis Lippe Buchst. A-F, Pflegebeihilfen Buchst. A-O
Biewald, Maren
+49 5231 62-5360
+49 5231 63011-2300
536
Beihilfen Kreis Herford
Buchst. P-Z
Münch, Astrid
+49 5231 62-5361
+49 5231 63011-2123
536
Beihilfen Kreis Herford Buchst. B-H, Pflegebeihilfen
Bikert, Natalia
+49 5231 62-5331
+49 5231 63011-1546
533
Beihilfen Kreis Lippe Buchst. Sch-Z

 

Rechtliche Grundlagen / Informationen

  • Beihilfenverordnung NW (BVO NW)
  • Beihilfenverordnung für Tarifbeschäftigte (BVOTb)
  • ergänzende Verwaltungsverordnungen und Verwaltungsvorschriften
  • Landesbeamtengesetz (LBG)
  • Landesbesoldungsgesetz (LBesG)