A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Sachkundenachweis für Halter bestimmter Hunde nach Landeshundegesetz NRW

Leistungsbeschreibung

Für das Halten von gefährlichen Hunden und Hunden bestimmter Rassen sowie deren Kreuzungen ist eine Erlaubnis der örtlichen Ordnungsbehörde erforderlich. Der Hundehalter muss für die Erlaubniserteilung nachweisen, dass er die erforderliche Sachkunde besitzt und einen  Sachkundenachweis erbringen.

 

Gebühren

Die Gebühr für die Sachkundeprüfung richtet sich nach dem entstandenen Aufwand.

Für eine schriftliche Abfrage: EUR 30,00
Für Hunde aus Tierheimen: EUR 15,00
 

Zahlungsart

Bar oder Rechnung

Benötigte Unterlagen

keine

Besonderheiten

Für die Abnahme der Sachkundeprüfung ist eine Terminabsprache erforderlich unter
+49 5231 62-2230 (Frau Dr. R. Rottmann) oder +49 5231 62-2250 (Frau Schneider).
Für „große Hunde“ und „Hunde bestimmter Rassen“ kann die Sachkundebescheinigung auch von einem anderen anerkannten Sachverständigen oder einer anerkannten sachverständigen Stelle erteilt werden.
 

Links zu weitergehenden (Fach-)informationen / Formularen / Broschüren