A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Schonzeitaufhebung

Leistungsbeschreibung

Die untere Jagdbehörde kann die Schonzeiten für bestimmte Gebiete oder einzelne Jagdbezirke aufheben.

Mögliche Gründe hierfür sind beispielsweise

  • Wildseuchenbekämpfung
  • Landeskultur
  • Beseitigung kranken oder kümmernden Wildes
  • Vermeidung von übermäßigen Wildschäden
  • wissenschaftliche, Lehr- und Forschungszwecke
  • Störung des biologischen Gleichgewichts
  • Wildhege

Um eine Schonzeitaufhebung zu erhalten, müssen Sie Jagdausübungsberechtigter oder beispielsweise von einem Wildschaden betroffener Landwirt sein.

Bitte nutzen Sie die unter weiterführende Informationen verlinkten Antragsvordrucke.

Wenn die Wildart nicht aufgeführt ist, stellen Sie bitte einen formlosen schriftlichen Antrag mit Begründung.

Eine zeitnahe Bearbeitung ist nur möglich, wenn das passende Formular vollständig und leserlich ausgefüllt wird bzw. alle nötigen Angaben vorhanden sind.

Gebühren

EUR 60,00

Zahlungsart

Überweisung

Benötigte Unterlagen

Antrag

Rechtliche Grundlagen / Informationen

Bundesjagdgesetz (BJagdG)
Landesjagdgesetz Nordrhein-Westfalen (LJG-NRW)