Jugend musiziert ist 2021 zurück im Kreis Lippe – Anmeldefrist zum 58. Regionalwettbewerb endet am 15. November 2020

07. Okt 2020

Jugend musiziert ist 2021 zurück im Kreis Lippe – Anmeldefrist zum 58. Regionalwettbewerb endet am 15. November 2020

Mut und Können sind gefragt, wenn „Jugend musiziert“ alljährlich Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland einlädt, mit ihrem Instrument oder ihrer Stimme die Konzertbühne zu betreten und sich dem Vergleich mit anderen zu stellen. Eine Fachjury bewertet die musikalischen Leistungen und bietet Beratungsgespräche mit den jungen Musikern an. Nach sechs Jahren ist der Regionalwettbewerb für die Kreise Höxter, Paderborn und Lippe wieder zurück im Kreis Lippe. „Musik macht einen großen Anteil im Ehrenamt aus – dass der Kreis gemeinsam mit der Stadt Detmold nun wieder einen der wichtigsten Musikwettbewerbe für Kinder und Jugendliche ausrichtet, unterstreicht den hohen Stellenwert, den Musik und das Ehrenamt in unserer Region haben“, betont Katharina Schröder, Leiterin des Ehrenamtsbüros beim Kreis Lippe.

Mut und Können sind gefragt, wenn „Jugend musiziert“ alljährlich Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland einlädt, mit ihrem Instrument oder ihrer Stimme die Konzertbühne zu betreten und sich dem Vergleich mit anderen zu stellen. Eine Fachjury bewertet die musikalischen Leistungen und bietet Beratungsgespräche mit den jungen Musikern an. Nach sechs Jahren ist der Regionalwettbewerb für die Kreise Höxter, Paderborn und Lippe wieder zurück im Kreis Lippe. „Musik macht einen großen Anteil im Ehrenamt aus – dass der Kreis gemeinsam mit der Stadt Detmold nun wieder einen der wichtigsten Musikwettbewerbe für Kinder und Jugendliche ausrichtet, unterstreicht den hohen Stellenwert, den Musik und das Ehrenamt in unserer Region haben“, betont Katharina Schröder, Leiterin des Ehrenamtsbüros beim Kreis Lippe.

Der bundesweite Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist 2021 ausgeschrieben für die Solo-Kategorien Blas- und Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical, Orgel und besondere Instrumente. Gruppen können in den Kategorien Klavier vierhändig, im Duo Klavier und Streichinstrument, im Duo Singstimme und Klavier (Kunstlied), Schlagzeug oder den Epochen Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassische Moderne teilnehmen. „Die Corona-Pandemie stellt auch ‚Jugend musiziert‘ vor eine Herausforderung, dennoch soll der Wettbewerb stattfinden, solange es die Lage vor Ort zulässt“, erklärt Romana Papenkordt, Koordinatorin von „Jugend musiziert“ in Detmold-Süd. So gibt es ein Hygienekonzept, das unter anderem die Nachverfolgbarkeit von Kontakten gewährleistet, den Zutritt steuert oder eine Desinfektion der Klaviere vorsieht. Auch die Räumlichkeiten in der Johannes-Brahms-Musikschule werden entsprechend vorbereitet. „Wir bringen Markierungen auf dem Boden an, um die Abstände zwischen Teilnehmern und Jury zu gewährleisten. Wir stellen Desinfektionsmittel bereit und informieren vor Ort über die Regeln“, berichtet Susanne Greschok, Schulleiterin der Johannes-Brahms-Musikschule.

Wer mitmachen möchte, muss ein Vorspielprogramm mit Musik aus verschiedenen Epochen vorbereiten. Die Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl können ihr Programm nochmal auf Landesebene präsentieren und werden bei erneut hoher Bewertung zum Bundeswettbewerb weitergeleitet.

Die Anmeldung ist online möglich unter www.jugend-musiziert.org. Anmeldeschluss für die Teilnahme ist der 15. November. Für die Kreise Lippe, Höxter und Paderborn findet die Regionalausscheidung am 30. und 31. Januar 2021 in der Johannes-Brahms-Musikschule in Detmold statt.

Der Wettbewerb "Jugend musiziert" startet im Januar 2021 in mehr als 140 Regionen Deutschlands. Der Bundeswettbewerb findet vom 20. bis 27. Mai 2021 in Bremen und Bremerhaven statt.

Veranstaltet wird der Wettbewerb vom Deutschen Musikrat, die Schirmherrschaft hat der Bundespräsident. Seit dem 1. Wettbewerb 1964 haben mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche an "Jugend musiziert" teilgenommen, für viele von ihnen war dies der Start in eine Weltkarriere. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt die Grundfinanzierung sicher. Die Finanzierung der Regionalwettbewerbe liegt in den Händen der Kreise, Städte und Gemeinden.
Die Sparkassen, als größter Einzelförderer aus der Wirtschaft, engagieren sich ebenfalls seit vielen Jahren bei "Jugend musiziert". Sie unterstützen den Nachwuchswettbewerb auf allen Wettbewerbsebenen und vielen Regionen.

Ausrichterin für die Region Detmold-Süd ist in diesem Jahr die Johannes-Brahms-Musikschule in Detmold. Für Fragen steht Jugend-musiziert-Koordinatorin Romana Papenkordt per Mail unter jgndmszrtpdrbrncm oder telefonisch unter 0160 9218 5226 zur Verfügung.

Bild: Stellten die Bedingungen des kommenden Regionalwettbewerbs von "Jugend musiziert" in der Johannes-Brahms-Musikschule vor (v.r.): Katharina Schröder, Ehrenamtsbüro Kreis Lippe, Romana Papenkordt, Koordinatorin "Jugend musiziert" und Musikschulleiterin Susanne Greschok. (Foto: Yannick Sonntag, LZ)

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.