Aufgrund der aktuellen Corona-Lage: Kreis Lippe verzichtet auf Verlängerung von Allgemeinverfügungen

07. Jun 2021

Die beiden Allgemeinverfügungen des Kreises Lippe mit weiteren Corona-Schutzmaßnahmen zu Gottesdiensten und privaten Zusammenkünften sowie zur Maskenpflicht auf Straßen und öffentlichen Plätzen in Lippe laufen am Montag, 7. Juni, aus.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage mit kreisweit rückläufigen Inzidenzwerten wird der Kreis Lippe die Allgemeinverfügungen weder anpassen noch verlängern.

Die Regelungen und Schutzmaßnahmen aus der Coronaschutzverordnung Nordrhein-Westfalen sind weiterhin in Kraft. Im Kreis Lippe gelten aktuell die Schutzmaßnahmen innerhalb der Inzidenzstufe 2 (Inzidenzwert zwischen unter 50 und über 35). Damit verbunden sind beispielsweise auch detaillierte Regelungen für die Beschränkung von Kontakten oder wann Personen eine Maske tragen müssen. Damit bleiben Schutzmaßnahmen bestehen, auch wenn die speziellen Regelungen, die der Kreis Lippe in den Verfügungen geregelt hat, nun auslaufen.

Eine Übersicht, welche Schutzmaßnahmen aktuell in Lippe gelten, sind im Internet unter zu finden.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.