Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 02.07.2020) – Schutzverordnungen verlängert bis 15. Juli

02. Jul 2020

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 766 bestätigte Coronafälle, damit sind vier weitere Infektion bekannt. 721 Personen sind wieder genesen. 29 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 16 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 14.702 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen. Die Schutzverordnungen wurden inhaltlich überwiegend verlängert bis zum 15. Juli 2020. Für Veranstalter und Reiserückkehrer ist das Gesundheitsamt Lippe weiterhin Ansprechpartner zu Hygiene- und Infektionsschutzkonzepten. Ebenso auch für Rückfragen von Rückkehrern aus Risikogebieten.

Hygienekonzepte mit Vorlauf einreichen

Die Coronaschutzverordnung des Landes NRW sieht vor, dass Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte von Einrichtungen oder mit Hinblick auf Veranstaltungen dem zuständigen Gesundheitsamt vorgelegt werden müssen. „Da wir die Konzepte nicht nur zur Kenntnis nehmen, sondern auch prüfen und bei Bedarf Änderungen festlegen, benötigen wir einen gewissen Vorlauf“, richtet sich Dr. Kerstin Ahaus, Leiterin des Gesundheitsamts, an alle Vereine und Institutionen, die sich derzeit an den Kreis Lippe wenden. Seit einigen Wochen erreichen den Kreis täglich viele und teils sehr umfangreiche Konzepte. „Es ist sehr löblich, dass sich die Lipper intensiv Gedanken machen, wie sie den Schutz ihrer Mitglieder oder Besucher gewährleisten können. Allerdings können wir nicht immer von heute auf morgen die Unterlagen sichten. Ein Vorlauf von zehn bis 14 Tagen ist daher notwendig“, wirbt sie für Verständnis.

Wenn Konzepte vorgelegt werden müssen, können sich Veranstalter und Institutionen an die Hotline 05231/62-1100 wenden. Die Mitarbeitenden vom Kreis Lippe klären dann das weitere Vorgehen.

Rückkehrer aus Risikogebieten: Zuerst telefonisch melden

Rückkehrer aus Risikogebieten, die das Robert Koch-Institut veröffentlicht, müssen sich für 14 Tage in häusliche Isolierung begeben und sich unverzüglich beim Gesundheitsamt melden. Dies schreibt die Coronaeinreiseverordnung des Landes NRW vor. Dies Rückmeldung an das Gesundheitsamt ist nur telefonisch unter der Hotline 05231/62-1100 möglich, dort helfen die Kreismitarbeitenden weiter. Von persönlichen Besuchen beim Gesundheitsamt oder beim Bürgerservice des Kreises Lippe ist unbedingt abzusehen.

Coronafälle im Kreis Lippe

Den aktuellen Stand der Corona-Fälle im Kreis Lippe finden Sie auf der Corona-Seite des Kreises Lippe.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.