01. Jul 2021

Ein Haus der Generationen – Inselquartier auf Norderney wird 70 Jahre

Seit nunmehr 70 Jahren zieht es die Lipperinnen und Lipper in das „Haus Detmold“ auf Norderney. Einst als Jugendgenesungsheim, Kinderkurheim und Landschulheim genutzt, zieht das Inselquartier des Kreises Lippe heute besonders Schulklassen und Freizeiten, aber auch Familien oder Individualreisende jeden Alters auf die Ostfriesische Insel. „Das Inselquartier hat sich in den vergangenen sieben Jahrzehnten kontinuierlich weiter entwickelt und ist zu einem Haus der Generationen geworden. Die Häuser wurden umgebaut, modernisiert und energetisch saniert. Investitionen, die noch vielen folgenden Generationen zu Gute kommen werden“, ist sich Landrat Dr. Axel Lehmann sicher.

Die Einrichtung bietet heute Platz für mehr als 260 Gäste in vier Jugendhäusern und einem Gästehaus. Jedes Zimmer verfügt über eigene sanitäre Einrichtungen. Dass das nicht immer so war, zeigt ein Blick zurück: 1976 sind im Inventar der Einrichtung lediglich vier Badewannen und sechs Dusch-vorhänge verzeichnet. Nicht viel anders sah es wohl im Jahr 1951 aus, als der damalige Kreis Detmold die Anlage auf dem ehemaligen Kasernengelände pachtete. Mit den Jahrzehnten wuchs der Standard, das „Jugendwerk Detmold“, das 1964 in den Besitz des Kreises Detmold überging, bekam einen eigenen Strandabschnitt, später eine Sporthalle und einen Kunstrasenplatz. Bis zu 50.000 Übernachtungen zählt der Kreis pro Jahr, was den hohen Stellenwert des Inselquartiers unter den Gästen aus Lippe und weit über die Kreisgrenzen hinaus belegt.

Das Team um Hausleiter Frank Schwäbisch hofft nun nach der Corona-Pandemie auf einen dauerhaft geregelten Betrieb. Mit dem Gesundheitsamt sind strenge Hygieneanforderungen festgelegt worden, inklusive der Einhaltung von Mindestabständen. Daher können derzeit nur etwa 80 Prozent der maximal möglichen Betten belegt werden. „Aber die Abläufe haben sich inzwischen gut eingespielt und die Gäste sind froh, endlich wieder Urlaub auf der Insel machen zu können“, berichtet er aus den vergangenen Tagen. „Diese positive Stimmung freut uns natürlich riesig.“

Wer Interesse an einem Aufenthalt im Inselquartier des Kreises Lippe hat, kann sich telefonisch unter (0 52 31) 62 46 20,  per E-Mail oder online auf der Webseite der Inselquartiere informieren.

Bild: 70 Jahre „Haus Detmold“: Landrat Dr. Axel Lehmann und Hausleiter Frank Schwäbisch vor dem Inselquartier auf Norderney.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.