Einführung eines neuen Fachprogramms im Straßenverkehrsamt des Kreises Lippe

29. Dez 2020

In den lippischen Zulassungsstellen in Detmold, Bad Salzuflen und Barntrup kommt ab Mittwoch, 20. Januar, ein neues Fachprogramm zum Einsatz: Das Programm OK.Vorfahrt wird dann die bisherige Anwendungssoftware OK.Verkehr ablösen.

Die Einführung erfolgt am Montag, 18. Januar, sowie am Dienstag, 19. Januar. Damit die Umstellung möglichst zügig vorgenommen und ab dem 20. Januar ein möglichst reibungsloser Ablauf sowie sämtliche Dienstleistungen angeboten werden können, sind am 18. und 19. Januar alle Zulassungsstellen des Kreises Lippe für Privatkunden geschlossen. Eine Terminvereinbarung ist für diese beiden Tage also nicht möglich. Ein Händlerservice wird weiterhin angeboten.

Bei dem Fachprogramm OK.Vorfahrt handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bisherigen Anwendung. Diese bietet laut Angaben des IT-Dienstleisters eine Komplettlösung für die Bearbeitung sämtlicher Vorgänge im Bereich des Zulassungswesens, im Publikumsverkehr, bei Verwaltungsarbeiten, Auskünften und Statistiken. Außerdem bietet das Programm unter anderem automatische Plausibilitätsläufe: Damit werden Eingabe- und Übertragungsfehler automatisiert erkannt, sodass die Abläufe in der Zulassungsstelle optimiert werden können und Zeit bei der Bearbeitung von Vorgängen gespart werden kann – wovon am Ende auch die Bürger profitieren.

Der Installationsprozess, der bedingt durch die Corona-Pandemie länger als ursprünglich gedauert hat, erfolgte in enger Abstimmung mit dem Kommunalen Rechenzentrum, dem IT-Dienstleister und der Zulassungsstelle des Kreises Lippe. Eine Vielzahl von Daten und Schnittstellen mussten im Zuge der Umstellung konfiguriert und übertragen werden. Damit die Mitarbeitenden mit der neuen Software arbeiten können, wurden im Dezember und Anfang Januar EDV-Schulungen organisiert.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.