Umweltfreundliche Mobilität im Kreis gefördert: E-Autos und Abstellanlagen in Detmold

16. Apr 2021

Umweltfreundliche Mobilität im Kreis gefördert: E-Autos und Abstellanlagen in Detmold

Mit dem Rad zur Arbeit und elektrisch im Außendienst unterwegs: Die Stadt Detmold hat über das Projekt „Lippe_Re-Klimatisiert“ (LiReK), das vom Kreis Lippe koordiniert wird, fünf neue E-Fahrzeuge erhalten.

Zudem sind ab sofort an der Georgstraße beim Bauhof und der Wittekindstraße beim Sozialamt neue Fahrradabstellanlagen in Betrieb. Die modernen Einrichtungen bieten Platz für jeweils 25 Räder und haben fünf Ladepunkte für Pedelecs. Zunächst sind die Anlagen nur für die Verwaltungsmitarbeiter zugänglich. In der zweiten Jahreshälfte sollen die Abstellplätze am Sozialamt aber auch für die Öffentlichkeit geöffnet werden. „Die Maßnahme fördert die fahrradfreundliche Infrastruktur in Detmold. Mit den sicheren und bedarfsgerechten Abstellanlagen fällt der Umstieg auf das Rad den Mitarbeitenden der Stadt sowie den Bürgerinnen und Bürgern hoffentlich noch leichter“, sagt Bürgermeister Frank Hilker.

Auch dienstlich stellt die Verwaltung auf grünere Mobilität um: Die neuen E-Autos ersetzen die bisher genutzten Verbrenner. Dabei kommen sie vor allem bei den Fachbereichen für Tiefbau- und Immobilienmanagement, Stadtentwicklung (Bauordnung), den städtischen Betrieben oder auch dem Fachbereich für Jugend, Schule und Sport zum Einsatz.

In einem weiteren Schritt im Projekt LiReK wollen unter anderem die Stadt und der Kreis Lippe ihre elektrischen Dienstflotten zu einem gemeinsamen interkommunalen, postfossilen Fuhrparkmanagement zusammenführen. „Ziel ist es, durch eine effizientere Nutzung der Autos die Fuhrparke langfristig zu verkleinern. Dadurch lassen sich Ressourcen sparen und auch das Klima profitiert“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann.

Die Mobilitätsmaßnahmen sind Teil der Umsetzungsstrategie „Lippe_Re-Klimatisiert“, die beim Wettbewerb „KommunalerKlimaschutz.NRW“ einen Zuschlag erhalten hat. Das Projekt wird durch das Land NRW mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union gefördert. Das Projekt wird vom Kreis koordiniert. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.kreis-lippe.de/lirek.

BUZ: Setzt auch „Kraftstoff“ aus der Dose: Detlef Wehrmann, Mobilitätsmanager der Stadt Detmold, nutzt die neuen Dienstwagen und ist elektrisch unterwegs.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.