10. Nov 2021

Starkregenhinweiskarte NRW – Bundesamt stellt Daten zur Verfügung

Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) hat eine Starkregenhinweiskarte flächendeckend für Nordrhein-Westfalen erstellt. Die Karten stellen Simulationen von Starkregenereignissen dar. Dabei wurden zwei Starkregenszenarien betrachtet:

Ein 60-minütiges Niederschlagsereignis mit einer Niederschlagshöhe zwischen 40 und 50 Millimeter und ein extremer Starkregen mit 90 Millimeter in einer Stunde. Für beide Szenarien wird die Wassertiefe sowie die Fließgeschwindigkeiten dargestellt. „Die Starkregenhinweiskarte ist eine sehr gute Informationsquelle für alle Fachbehörden und Kommunen, aber insbesondere auch für die Lipperinnen und Lipper. Sie geben eine Orientierung, mit welchen Folgen bei einem außergewöhnlichen Starkregenereignissen zu rechnen ist“, erklärt Rüdiger Kuhlemann, Fachgebietsleiter Wasser, Abfallwirtschaft und Bodenschutz beim Kreis Lippe.

Grundsätzlich sind Eigentümer dazu aufgerufen, private Vorsorge für ihr Haus oder ihre Wohnung zu tragen und Schutzmaßnahmen sicherzustellen. Mitunter erreicht der Abwasserspiegel im Kanal die Anschlüsse der privaten Entwässerung und es kommt zum Rückstau im Hausanschluss. Die Folge könnte der Austritt von Abwasser ins Gebäude sein. Mit Hilfe einer Rückstausicherung kann dies relativ einfach verhindert werden. Weitere bauliche Maßnahmen wie Schwellen sind ebenfalls eine Schutzmöglichkeit – hier muss der Eigentümer selbst abwägen, was er für sinnvoll betrachtet. Gewässeranlieger sollten zudem darauf verzichten, Abfälle oder ähnliches in Gewässernähe zu lagern. In den gesetzlich festgesetzten Überschwemmungsgebieten ist dies ohnehin verboten.

„Die Zunahme von Starkregenereignissen als eine Folge des Klimawandels hat eine unmittelbare Auswirkung auf unseren Alltag und muss auch bei Planungen stärker berücksichtigt werden“, ist sich Dr. Ute Röder, Verwaltungsvorstand beim Kreis Lippe, sicher. Daher haben sich in den letzten Monaten bereits viele Kommunen und der Kreis Lippe mit den Folgen von Starkregenereignissen beschäftigt.

Die Karten sind über die Internetseiten des Landesumweltamtes NRW (www.lanuv.nrw.de) oder beim BKG unter https://geoportal.de/Info/tk_04-starkregengefahrenhinweise-nrw abrufbar.

Zusätzlich sollen die Karten auch zeitnah im Geoportal des Kreises verfügbar sein und können so mit weiteren Geoinformationen kombiniert werden.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.