19. Mai 2022

In den Sommermonaten erblühen in Blomberg, Dörentrup, Lage, Lügde und Detmold insgesamt 24 Beete mit bunten Pflanzen. Diese temporären Beete sind Teil des Projektes „Lippe erleben“ des Kreises Lippe und sollen die Biodiversität an den unterschiedlichen Standorten fördern.

Neben der Verschönerung der Landschaft sowie der Steigerung der Biodiversität spielt somit auch die Bildung bei dem Projekt eine große Rolle. So zeigen die Beete Beispiele für eine bienenfreundliche Umgebung. Sie sollen die Betrachter zu einer artgerechteren Bepflanzung in Gärten oder auf Balkonen anregen. „Bienen sind mit ihren Diensten für unsere Umwelt nicht zu ersetzen. Sie zu schützen und die Menschen für das Thema zu sensibilisieren ist allen Projektmittragenden sehr wichtig. Ebenfalls möchten wir für mehr Farbe und Biodiversität in unseren Städten werben und zeigen, wie viel ansehnlicher und gesünder sich das anfühlt,“ erklärt Christopher Simon, Klimaschutzmanager des Kreises Lippe und Projektkoordinator „Lippe erleben“.

Die Beete werden von den Kommunen und regionalen Partnern sowie ehrenamtlich Helfenden vor Ort betreut und individuell gestaltet. Bepflanzt werden die Beetmodule aus robustem Lärchenholz beispielsweise mit mehrjährige Stauden, Kräuter- und Gemüsepflanzen, Nelken und Ringelblumen.


Das Projekt „Lippe erleben“ ist Teil der Biodiversitätsstrategie „Lippes lebendige Vielfalt“ des Kreises Lippe. Weitere Informationen zu der Aktion Wir blühen auf! sind unter https://www.klimapakt-lippe.de/modellprojekte/lippe-erleben-wir-bluehen-auf/ veröffentlicht.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.