Engagement für die Falkenburg: Dr. Elke Treude und Frank Huismann erhalten die Verdienstmedaille

09. Aug 2021

(Kreis Lippe, 08. August 2021) Dr. Elke Treude und Frank Huismann haben durch ihr jahrelanges Engagement im heimatlichen Bereich, insbesondere bei der Restaurierung der Falkenburg, auszeichnungswürdige Verdienste erworben.

Im Rahmen einer Feierstunde nahmen sie deshalb jetzt beide die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen. „Sie sind beide seit dem Gründungsjahr Mitglieder in dem Verein ‚Die Falkenburg e.V.‘. Durch Ihr fundiertes Fachwissen als Historiker und studierte Archäologin haben Sie beide maßgeblich dazu beigetragen, dass die Falkenburg heute zu einem beliebten und gut besuchten Kulturerbe geworden ist“, betonte Landrat Dr. Lehmann in seiner Laudatio.

Dr. Elke Treude ist am Lippischen Landesmuseum in Detmold als Bodendenkmalpflegerin sowie als stellvertretende Museumsleiterin tätig. Auch wenn sie als oberste Denkmalpflegerin des Kreises Lippe dienstlich für das Bodendenkmal Falkenburg zuständig ist, geht ihr Engagement weit über das normale Maß ihrer beruflichen Verpflichtungen hinaus. Sie hat die Idee der Restaurierung der Burg mit initiiert und gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Vereins „Die Falkenburg e.V. – Verein zum Erhalt und zur Sanierung der Falkenburg“. Seitdem ist sie ehrenamtliches Kuratoriumsmitglied des Vereinsvorstandes und mit ihrem Fachwissen als Archäologin für den Verein als wichtige Ratgeberin tätig.

Dr. Treude hat ganz maßgeblich das Konzept des großen Ausgrabungs-, Forschungs- und Restaurierungsprojekts „Die Falkenburg“ mitgestaltet und auf diese Weise erheblichen Anteil an der hohen Qualität der inzwischen fertiggestellten Restaurierung.

Die Detmolderin verstand es zudem, Fördermittel in erheblichem Umfang einzuwerben. Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass die Burgruine nicht nur ausgegraben und erforscht, sondern für die Besucher zu einem historischen Erlebnisort hergerichtet wurde. Bis heute ist sie als ehrenamtliche Burgführerin tätig und schult die Gruppen der weiteren Burgführerinnen und –führer zu den archäologischen Aspekten.

Die Ordensträgerin ist darüber hinaus seit vielen Jahren Mitglied im „Naturwissenschaftlichen und Historischen Verein für das Land Lippe e.V.“ (NHV). Als Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats ist sie in beratender Funktion in die Vorstandsarbeit eingebunden. In diesem Zusammenhang organisiert sie Exkursionen und Führungen zu historisch bedeutsamen Plätzen.

Frank Huismann ist Historiker und wissenschaftlicher Angestellter. Seit 1998 ist er Mitglied des „Naturwissenschaftlichen und Historischen Vereins für das Land Lippe e.V.“ (NHV) und fungiert dort seit 2002 als Vereinsgruppenvorsitzender für Detmold. Er gehört dem Vereinsvorstand an und ist zugleich Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats. Der Ordensträger versteht es, viele Menschen für historische Themen zu begeistern. Hierzu organisiert der Ordensträger regelmäßig, teilweise mehrtägige, durchweg gut frequentierte Exkursionen. Auf diese Weise ist es ihm gelungen, die Geschichte Lippes in die großen Zusammenhänge regionaler und internationaler Geschichte einzuordnen. Sein fundiertes Fachwissen gibt er an die Exkursionsteilnehmerinnen und –teilnehmer weiter. Zudem organisiert der Horn-Bad Meinberger das Vortragsprogramm der Vereinsgruppe Detmold und moderiert viele dieser Veranstaltungen selbst. Auch für die Gestaltung des Festakts zum 175-jährigen Jubiläum des Gesamtvereins 2010 war er verantwortlich. Sein großer wissenschaftlicher Sachverstand findet sich in zahlreichen Fachbeiträgen wieder.

Als eines der ersten Mitglieder im Verein „Die Falkenburg e.V. – Verein zum Erhalt und zur Sanierung der Falkenburg“ ist Frank Huismann seither auch Mitglied des erweiterten Vorstands. Durch seine ehrenamtliche Mitarbeit konnte die inhaltliche Vermittlung der Geschichte der Falkenburg an Besucher professionalisiert sowie abwechslungsreicher und attraktiver gestaltet werden. Viele Führungen und Führungskonzepte, insbesondere die meisten Themenführungen, die der Verein anbietet, sind den Ausarbeitungen von Frank Huismann zu verdanken. Dadurch ist er maßgeblich beteiligt an der guten Entwicklung der Besucherzahlen. Zudem übernimmt er die redaktionelle Bearbeitung von Texten z.B. für den Falkenburgflyer. Von ihm stammt auch die erste Publikation des Vereins, die „Falkenburger Geschichten“.

Seit rund zwanzig Jahren ist Frank Huismann aktives Mitglied im „Heimatverein Horn e.V.“ Er hält jährlich Vorträge zur Stadtgeschichte Horn und bietet Führungen durch die Stadt an. Besonders engagiert zeigte er sich im Zuge der Neugestaltung der Dauerausstellung zur Stadtgeschichte im Burgmuseum Horn. Der Horn-Bad Meinberger unterstützt das vierköpfige Redaktionsteam, das sämtliche vorhandenen Austellungs- und Objekttexte einer didaktischen Redaktion und wissenschaftlichen Überarbeitung unterzogen hat. Dank der intensiven Unterstützung des Projekts durch Frank Huismann ist eine deutliche Attraktivitätssteigerung mit hohem Qualitätsanspruch und eingehender Präsentation im Burgmuseum Horn gelungen.

Dr. Elke Treude und Frank Huismann setzen sich in besonderer Weise für die Geschichte der Falkenburg ein. Ihre eigene Begeisterung und Leidenschaft für die Burg geben sie an interessierte Menschen weiter. Mit Vorträgen und Exkursionen werben die beiden Ordensträger für das wertvolle Kultur- und Naturerbe in Lippe. Es ist auch ihrem Einsatz zu verdanken, dass wieder mehr junge Menschen, Familien, Seniorengruppen und Schulklassen die Falkenburg besuchen.

Bild: Dr. Elke Treude und Frank Huismann (vorn, von links) erhalten für ihr Engagement die Verdienstmedaille des Verdienstordens aus den Händen von Landrat Dr. Axel Lehmann (hinten links). Zu den Gratulanten gehören Christ-Dore Richter (stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Detmold) und Heinz-Dieter Krüger (Bürgermeister Stadt Horn-Bad Meinberg) (hinten, von links).

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.