Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Brauchwasseranlage beim Gesundheitsamt anmelden

Details

Trinkwasser muss für den menschlichen Gebrauch frei von Krankheitserregern, genusstauglich und rein sein.
Trinkwasser ist alles Wasser, das zum Trinken, Kochen, zur Zubereitung von Speisen oder für folgende häusliche Zwecke bestimmt ist:

  • Körperpflege- und Reinigung,

  • Reinigung von Gegenständen, die bestimmungsgemäß mit Lebensmitteln in Berührung kommen,

  • Reinigung von Gegenständen, die bestimmungsgemäß nicht nur vorübergehend mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommen.

Umweltbewusstes Denken und Handeln mit dem Ziel mit unserem wichtigsten Lebensmittel Trinkwasser sparsam umzugehen, sind mittlerweile bei vielen Menschen ausgeprägt. Immer häufiger werden deshalb Brauchwasseranlagen in Privathaushalten betrieben, um für häusliche Zwecke Regenwasser oder Brunnenwasser zu nutzen. Dieses Brauchwasser hat keine Trinkwasserqualität.

Als Eigentümer oder Betreiber müssen Sie uns Brauchwasseranlagen anzeigen.

Brauchwassernutzung im Haushalt:

Die Techniken und Produkte zur Nutzung von Brauchwasser im Haushalt sind ausgereift. Es steht ein technisches Regelwerk zur Verfügung, die DIN EN 1717 „Schutz des Trinkwassers“.

Vorschriftsmäßig installierte, betriebene, regelmäßig gewartete und hygienisch überprüfte Brauchwasseranlagen – also solche, die nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik geplant, erbaut und betrieben werden – sollten auch nach mehrjähriger Betriebszeit hygienisch einwandfrei sein. Beanstandungen sind häufig darauf zurückzuführen, dass die erforderlichen Wartungsarbeiten nicht durchgeführt wurden.

Brauchwasseranlagen für den Haushalt bedürfen einer regelmäßigen Überwachung und Pflege. Hier ist Ihre Eigenverantwortung als Betreiber gefordert.

Nachteilige Auswirkungen auf das Trinkwasser in der Hausinstallation und dadurch auch in der öffentlichen Trinkwasserversorgung müssen ausgeschlossen werden. Durch Rückfließen von Brauchwasser könnte es bei einer unzulässigen Verbindung von Brauchwasserleitung zur Trinkwasserinstallation beispielsweise zu bakteriologischen Verunreinigungen des gesamten Trinkwassernetzes kommen.

Ein Formular, mit dem Sie die Einrichtung, den Betrieb oder Änderungen eine Brauchwasseranlage anzeigen können, finden Sie unter Download verlinkt.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Begriffe im Kontext

99129086261000, Brauchwaser, Brunnen, Brunnenwasseranlage, Nichttrinkwasser, Nicht-Trinkwasser, Niederschlagswasser, Regenwasser, Trinkwasser

Feedback zum Serviceportal

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.