Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Reisekosten abrechnen

Details

Reisekosten gliedern sich in Aufwendungen für Dienstreisen und für Fortbildungen. Den Beschäftigten soll die Möglichkeit gegeben werden, sich die bei einer Dienstreise entstandenen Aufwendungen erstatten zu lassen. Das können beispielsweise Fahrtkosten, Wegstreckenentschädigung, Mitnahmeentschädigung für Bedienstete und schweres Gepäck (mindestens 40 kg), Tagegeld, Übernachtungskosten sowie Nebenkosten sein.

Fahrtkosten

Wegstreckenentschädigung pro km bei Nutzung aus dienstlichem Grund:

  • EUR 0,30 bei privatem Kraftfahrzeug
  • EUR 0,20 bei privatem zweirädrigen Kraftfahrzeug oder Fahrrad
  • EUR 0,10 beim Mittführen eines Pkw-Anhängers

Mitnahmeentschädigung pro km:
EUR 0,05 pro Person oder pro besonders schwerem / sperrigem Gepäckstück

Tagegeld

Ein Anspruch entsteht, wenn die Dienstreise mehr als 8 Stunden dauert.

Höhe der Tagesgeldsätze bei:

  • Abwesenheit von mehr als 8 – 11 Stunden: EUR 6,00
  • Abwesenheit von mehr als 11 - 24 Stunden: EUR 12,00
  • Abwesenheit je vollem Tag: EUR 24,00

- unentgeltlich bereitgestellte Verpflegung verringert das Tagegeld entsprechend -


Übernachtungskosten:

EUR 20,00 bei privater Übernachtung ohne Beleg
EUR 80,00 Höchstsatz pro Nacht
EUR 12,00 Höchstsatz Frühstück

- höhere Übernachtungskosten müssen Sie ausreichend begründen -

Begriffe im Kontext

99145017196000, Dienstreise, FoBi, Fortbildung, Reisekostenabrechnung, Reisekostenrechnung

Feedback zum Serviceportal

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.