Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Schleppgenehmigung beantragen

Details

Fahrzeuge, die wegen eines Schadens oder aus einem anderen Grund betriebsunfähig sind, müssen aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt werden. Das kann beispielsweise mit einem Abschleppfahrzeug oder auf einem Fahrzeuganhänger erfolgen. Abschleppwagen sind fahrzeugartbedingt zum Abschleppen im Sinne des Notbehelfsgedankens bestimmt.

Schleppen ist die planbare Fortbewegung von Kraftfahrzeugen hinter anderen Kraftfahrzeugen (angehängt). Das geschleppte Kraftfahrzeug kann betriebsfähig, betriebsunfähig oder auch verunfallt sein.
Schleppen ist auch das Verbringen aufgrund behördlicher Anordnungen in Fällen, in denen es sich nicht um das Beseitigen gefährlicher Verkehrshindernisse handelt.

Eine Notschleppung nach § 15 a der Straßenverkehrsordnung ist genehmigungsfrei. Das gilt aber nur für nicht planbare und unaufschiebbare Sofortmaßnahmen.

Die Schleppgenehmigung kann einmalig oder unter sehr engen Voraussetzungen als Dauergenehmigung beantragt werden.

Hinweise

Ist Ihr Hauptwohnsitz beziehungsweise Firmensitz in Detmold, Bad Salzuflen, Lage oder Lemgo, beantragen Sie eine Schleppgenehmigung dort.

Begriffe im Kontext

11262, Anhängerbetrieb, Schlepp-Genehmigung, Zug, Zugfahrzeug

Feedback zum Serviceportal

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.