Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Ehrenamtliche Vormundschaften für Kinder und Jugendliche

Details

Wir suchen ständig Ehrenamtliche zur Übernahme einer Vormundschaft für Kinder und Jugendliche.

Kinder und Jugendliche, die einen Vormund benötigen, haben häufig im Verlauf ihres Lebens Not, Vernachlässigung, Gewalt oder emotionale Instabilität erfahren.

Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich einen Vormund, der sich Zeit für sie nimmt, der ihnen zuhört und etwas mit ihnen unternimmt, dem sie vertrauen können, der sie versteht und sich für sie einsetzt, der verlässlich und verbindlich ist und sie an Entscheidungen beteiligt.

Eine Vormundschaft ist zumeist auf Dauer, bis zur Volljährigkeit des Mündels, angelegt, erfordert also eine längerfristige Bereitschaft. Die Übernahme einer Vormundschaft erfordert außerdem ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Auch sollten Sie bereit und fähig sein, sich für die Bedürfnisse und Interessen eines fremden Kindes zu öffnen. Der Umgang mit den Kindern, deren Bezugspersonen und Herkunftseltern erfordert gleichermaßen Feinfühligkeit und Klarheit.

Das Ziel einer Vormundschaft ist die Sicherung, das Wohl sowie die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen.

Unser Ziel ist es, für jedes Kind oder Jugendlichen den am besten geeigneten Vormund zu finden und diesen bei seinen Aufgaben zu begleiten und zu beraten.

Wir bieten Ihnen:

  1. Schulung und Qualifizierung
    Vor der Vermittlung eines Mündels bereiten wir Sie durch eine Schulung auf die Aufgabe als Vormund oder Vormundin vor. Die Schulung enthält rechtliche, psychologische und pädagogische Aspekte.

  2. Kennenlernen
    Wir bereiten das Kennenlernen vor und begleiten Sie und das Mündel, bevor Sie zum Vormund werden.

  3. Unterstützung und Begleitung während der Tätigkeit
    Regelmäßige Gruppen- und bei Bedarf Einzelberatungen und Supervisionsangebote, Informationsveranstaltungen zu Gesetzesänderungen und jeglichen Neuerungen.

Hinweise

Vormundschaften werden grundsätzlich unentgeltlich geführt. Ehrenamtliche Vormünder können jedoch einen Anspruch auf Aufwandsentschädigung geltend machen.

Im Rahmen der Tätigkeit besteht für Sie ein umfangreicher Versicherungsschutz aufgrund der bestehenden Sammel-Haftpflichtversicherung für ehrenamtlich bestellte Vormünder sowie Pfleger/innen des Landes NRW.

Begriffe im Kontext

99126006061000, Einzelvormund, Einzelvormünder, Vormundin

Feedback zum Serviceportal

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.