Umsiedelung von Nestern geschützter Insektenarten

Haben Sie Wespen oder Hornissen in Ihrem Garten und fühlen sich von diesen gestört oder reagieren allergisch auf Stiche? Probleme mit Wespen und Co. können durch einfache Maßnahmen vermieden werden. Wir informieren und beraten Sie gerne, ob und wenn ja, was zu tun ist.

Ausführliche Beschreibung der Leistung

Wespen, Hornissen, Bienen und Hummeln sind harmloser als man denkt und darüber hinaus gesetzlich geschützt.
Sie dürfen nicht mutwillig oder ohne vernünftigen Grund getötet werden.
Mit ihnen kann es oft zu Konflikten kommen, da sie gerne im besiedelten Raum in der Nähe der Menschen vorkommen und durch ihre Wehrhaftigkeit Angst auslösen können.

Von den vielen hundert Wespenarten sind nur 2 Arten, nämlich die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe, für den Menschen lästig oder können sich aggressiv verhalten.
An einfachen Merkmalen kann man die Arten erkennen und sich so entsprechend verhalten. Auch mit der größten Art, der Hornisse, kann es zu Konflikten kommen, schon ihre Größe wird oft als bedrohlich empfunden, sie kann auch stechen, ist aber im Allgemeinen aber sehr friedlich.

Wenn Sie Probleme mit Wespen und anderen stechenden Insekten haben, nehmen Sie Kontakt mit uns oder beispielsweise einem Imker oder Imkervereinen auf.

Oft reichen schon kleine Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensänderungen um mit diesen Tieren zusammenleben zu können.

Manchmal kann eine Umsiedlung oder Beseitigung der Nester notwendig werden. Bei der Beseitigung von Nestern der besonders geschützten Arten (Hornissen, Hummeln, Bienen) brauchen Sie hierfür eine Genehmigung von uns. Dann können Sie beispielsweise durch einen Schädlingsbekämpfer das Nest beseitigen lassen.

Viele Insekten sind in ihrem Bestand bedroht, deshalb sollten wir alle uns bemühen, die Tiere nur in Ausnahmefällen zu töten. Meist hilft schon etwas Wissen über diese Tiere, zum Beispiel dass im Herbst alle Tiere bis auf wenige Königinnen absterben.

Wir beraten und informieren Sie gerne.

Rechtsgrundlage(n)

Bearbeitungsdauer

1 - 5 Tage

Kosten

keine.


Für die Beseitigung eines Nestes durch einen Schädlingsbekämpfer können bei diesem Kosten anfallen.

Fremdkosten ungefähr EUR 50,00 - 150,00

Zuständige Organisationseinheit(en)

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.