Parkausweis für Schwerbehinderte

Als schwerbehinderter Mensch erhalten Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Erlaubnis, an Stellen zu parken, an denen das üblicherweise nicht erlaubt ist.

Ausführliche Beschreibung der Leistung

Der "Parkausweis für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung, Blinde und schwerbehinderte Menschen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder mit vergleichbaren Funktionseinschränkungen" auf blauem Grund wird als europäischer Parkausweis ausgestellt.

Er berechtigt Sie in allen EU-Mitgliedstaaten zum Parken auf Schwerbehindertenparkplätzen (Rollstuhlfahrersymbol) und ermöglicht weitere Erleichterungen wie zum Beispiel:
• bis zu 3 Stunden parken bei eingeschränktem Halteverbot (Zeichen 286, 290 StVO),
• unter bestimmten Voraussetzungen parken in verkehrsberuhigten Bereichen,
• bis zu 3 Stunden parken auf Bewohnerparkplätzen.

Rechtsgrundlage(n)

Straßenverkehrsordnung (StVO)

Verwaltungsvorschriften

Erlass des Ministeriums für Bauen und Verkehr in NRW vom 02.07.2009 III.7 – 78 – 12/6

§ 46 Straßenverkehrsordnung (StVO)

Erforderliche Unterlagen

  • Kopie des Schwerbehindertenausweises mit den Merkmalen "aG" oder "Bl"
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Lichtbild (muss nicht biometrisch sein)
  • formloser Antrag
  • Wenn Sie nicht selbst erscheinen können: Schriftliche Vollmacht

Eine Beantragung ist auch per Post möglich.

Voraussetzungen

Sie können einen blauen EU-Parkausweis erhalten, wenn Sie einen Schwerbehindertenausweis haben, in dem das Merkzeichen

  • aG (außergewöhnlich gehbehindert)
  • oder Bl (blind)

vermerkt ist.

Ebenfalls einen blauen EU-Parkausweis können Sie erhalten als

  • contergangeschädigter Mensch (beidseitige Amelie oder Phokomelie) oder
  • Mensch mit einer vergleichbaren Beeinträchtigung (zum Beispiel Amputation beider Arme)

Verfahrensablauf

Sie können zur Antragstellung persönlich bei uns im BürgerService im Kreishaus erscheinen. Sie können auch die Unterlagen mit einer Vollmacht einer anderen Person mitgeben, die für Sie den Antrag stellen soll. Oder Sie senden uns alles per Post zu.

Hinweise/Besonderheiten

Wenn Sie in Bad Salzuflen, Detmold, Lage oder Lemgo wohnen, dann ist die entsprechende Stadtverwaltung für Sie zuständig. Einen Parkausweis können Sie bei der jeweiligen Bürgerberatung beantragen.

Bearbeitungsdauer

Bei persönlicher Vorsprache ungefähr 15 min.

Bei Beantragung per Post ungefähr 3-5 Werktage.

Kosten

keine

Zuständige Organisationseinheit(en)

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.