Durchführung amtliche Untersuchung auf Trichinen

Die Untersuchung auf Trichinen - für sicheres Wildbret unverzichtbar. Hier erfahren Sie, wie der Ablauf ist.

Ausführliche Beschreibung der Leistung

Das Fleisch von Wildschweinen, Dachsen, Nutria und anderem fleischfressenden Wild muss grundsätzlich auf Trichinen untersucht werden, wenn es für den Verzehr bestimmt ist.
Es muss eine amtliche Probenentnahme am Erlegeort des Wildes oder am Wohnort des Jägers oder der Jägerin erfolgen.

Ausnahmen von der amtlichen Trichinenprobenentnahme
Als Jägerin oder Jäger dürfen Sie selbst eine Trichinenprobe nehmen, wenn

  • Sie mit der Entnahme von Trichinenproben beauftragt wurden,
  • Sie das Tier selbst erlegt haben und
  • das Fleisch des Tieres
    • für den Eigenbedarf verwendet werden soll oder
    • zur Abgabe an einen Endverbraucher oder nahe gelegene Einzelhandelsbetriebe in geringen Mengen bestimmt ist.

Bei einer selbst entnommenen Trichinenprobe müssen Sie den Wildursprungsschein vorlegen und das erlegte Tier mit einer Wildmarke kennzeichnen.

Die Trichinenuntersuchung erfolgt normalerweise dienstags und freitags in unserem Labor.

Voraussetzungen

Probenentnahme ausschließlich

  • durch amtliche Fleischbeschauer oder
  • amtliche Tierärzte oder
  • durch beauftragte Personen.

Erforderliche Unterlagen

Wildursprungsschein und Wildmarke

Verfahrensablauf

Die Trichinenproben können Sie bei uns abgeben:

montags - freitags von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr


Bei Abgabe der Trichinenprobe nennen wir Ihnen einen Termin, zu dem Sie frühestens über das Wildbret verfügen dürfen.

Rechtsgrundlage(n)

Kosten

Trichinenuntersuchung:

  • Entnahme durch uns vor Ort: EUR 16,20
  • Entnahme durch beauftragte Person und Abgabe im Labor: EUR 7,50

Für in NRW erlegtes Schwarzwild sind im Moment keine Gebühren fällig.


Wildmarke + Wildursprungsschein (je 1): EUR 0,40


Zahlungsweisen:

  • Barzahlung
  • girocard

Zuständige Organisationseinheit(en)

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.