Die gelbe Tonne ersetzt ab 2021 den gelben Sack

Abfall soll reduziert werden - diesem Ziel widmet sich auch der Abfallwirtschaftsverband Lippe. Aus diesem Grund wird ab Anfang 2021 der gelbe Sack in Lippe durch eine gelbe Tonne ersetzt. Die Firma Reclay Systems GmbH wird Leichtstoffverpackungen zukünftig über die gelbe Tonne einsammeln. Ein extra Plastikbeutel zur Sammlung von Müll ist nicht notwendig. An den Abfuhrterminen können keine Säcke als zusätzlicher Müll beigestellt werden. Damit müssen keine Rollen mit gelben Säcken verteilt oder abgeholt werden, zusätzlicher Abfall wird vermieden. Ebenfalls entfällt die Diskussion über die Qualität der Säcke, die gelben Säcke werden bei stärkerem Wind nicht mehr über die Straße wehen oder durch Tierverbiss zerrissen.

Die Tonne mit einer Größe von 240 Litern ermöglicht einen längeren Abfuhrrhythmus, was weniger Fahrkilometer, Lärm und CO²-Ausstoß bedeutet. An der bestehenden Sortierpflicht ändert sich gegenüber dem gelben Sack nichts. In die gelbe Tonne gehören weiterhin nur Leichtverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoffen.

In den unten stehenden FAQs finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten rund um die gelbe Tonne. Die Firma Remondis hat außerdem eine Info-Hotline geschaltet (siehe Info-Box rechts).

Info-Hotline

Für alle weiteren Fragen, die die unten stehenden FAQs nicht beantworten, gibt es bei der ausführenden Firma Remondis eine Info-Hotline: 0800 / 12 23 255.

Verteilstellen gelbe Säcke

Bis zur Umstellung auf die gelbe Tonne werden weiterhin gelbe Säcke genutzt. Eine Liste, wo neue gelbe Säcke abgeholt werden, finden Sie hier.

Fragen und Antworten rund um die gelbe Tonne

Ab Anfang 2021 ersetzt die gelbe Tonne den gelben Sack, weil:

Gründe dafür sind

  • zusätzliche Abfälle werden vermieden (gelber Sack)
  • keine Verwehungen und Zerreißung durch Tierverbiss
  • geringere Umweltbelastung und Kostenreduzierung durch Wegfall zusätzlicher Reinigung von umherfliegenden Säcken
  • weniger Fahrkilometer durch Verlängerung des Abfuhrrhythmus: Reduzierung des CO²-Ausstoßes
  • Säcke müssen nicht mehr zusätzlich verteilt oder abgeholt werden
  • der Wunsch die gelbe Tonne einzuführen, besteht schon länger
  • bereits verankert im Abfallwirtschaftskonzept 2016

Welche Größe haben die Tonnen?

Die Tonnen haben eine Größe von 240 Liter. Bei Mehrfamilienhäusern mit mehr als 20 Personen werden Müllgroßbehälter mit 1.100 Litern gestellt. Die Größe ermöglicht eine 4-wöchige Abfuhr (Daten im Abfuhrkalender 2021)

Die 240-Liter-Tonne ist so bemessen, dass sie bei einem durchschnittlichen Abfallaufkommen von 4-6 Personen ausreichend dimensioniert ist. Ab ca. fünf Personen gibt es eine weitere Tonne dazu. Erfahrungen in anderen Städten und Gemeinden bestätigen dies.

Kleinere Größen sind nicht möglich, allerdings können sich Nachbarn zu einer Entsorgungsgemeinschaft zusammenschließen und gemeinsam eine Tonne nutzen. Sollte eine Tonne definitiv nicht ausreichen, können Sie sich an Remondis unter 0800 / 12 23 255 wenden.

In welchem Rhythmus wird die Tonne geleert?

Die Abfuhr erfolgt einheitlich im 4-Wochen-Rhythmus (Termine über den Abfuhrkalender). Erfahrungen aus anderen Kreisen und Städten zeigt, dass der Rhythmus bei der Tonnengröße ausreicht.

Wie wurde die Tonnengröße und der Abfuhrrhythmus bestimmt

Die Einführung der gelben Tonne ist über die sogenannte Rahmenvorgabe gem. § 22 Verpackungsgesetz erfolgt. Diese Vorgabe sieht vereinfacht vor, dass sich der Abfuhrrhythmus der gelben Tonne an der grauen Tonne orientiert. Die graue Tonne wird in Lippe alle vier Wochen geleert.

Dementsprechend konnte bei der Ausschreibung für die Abfuhr der gelben Tonne kein anderer Rhythmus von Seiten des Kreises gefordert werden. Bitte beachten: Das für den Kreis Lippe zuständige Rücknahmesystem für Verkaufsverpackungen aus privaten Haushalten, die Fa. Reclay, hat den Auftrag vergeben, nicht der Kreis Lippe!

Aufgrund der vierwöchigen Abfuhr ergibt sich auch die Tonnengröße. Bei einem Müllaufkommen von 12-15 Liter pro Person und Woche (bisherige Erfahrungswerte) kommt man rein rechnerisch auf ein Volumen von 240 L (4 Personen * 15 Liter * 4 Wochen).

Sind die Tonnen aus recyceltem Plastik hergestellt?

Anteilig.

Was passiert wenn die Tonne voll ist? Was mache ich mit zusätzlichen Müll? Kann ich den Müll sonst irgendwo abgeben?

Die Tonnen sind grundsätzlich ausreichend dimensioniert. Zusätzliche Abgabestellen gibt es nicht, man muss auf die nächste Abfuhr warten.
Gelbe Säcke können nicht mehr beigestellt werden.

Wann erfolgt die Umstellung?

Stichtag für die Umstellung ist der 1. Januar 2021. Bei Haushalten, bei denen die gelbe Tonne dann bereits vorhanden ist, werden gelben Säcke nicht mehr abgehol. Wenn die gelbe Tonne noch nicht angeliefert wurde, wird weiterhin der gelbe Sack abgeholt.

Die Auslieferung der Tonnen kann aufgrund der Logistik und Produktionsdauer bis Januar/Februar 2021 dauern.

Von wann bis wann werden die Tonnen verteilt?

Die Verteilung der gelben Tonnen beginnt am 29.09.2020 in der Gemeinde Schlangen. Die weitere Verteilung wird folgendermaßen erfolgen:

  • Schlangen: In der Zeit vom 29.09. bis 02.10.2020 (40. Kalenderwoche)
  • Horn-Bad Meinberg: In der Zeit vom 29.09. bis 10.10.2020 (40. und 41. Kalenderwoche)
  • Schieder-Schwalenberg: In der Zeit vom 05.10. bis 10.10.2020 (41. Kalenderwoche)
  • Lügde: In der Zeit vom 12.10. bis 17.10.2020 (42. Kalenderwoche)
  • Barntrup: In der Zeit vom 12.10. bis 17.10.2020 (42. Kalenderwoche)
  • Extertal: In der Zeit vom 12.10. bis 17.10.2020 (42. Kalenderwoche)
  • Kalletal: In der Zeit vom 19.10. bis 23.10.2020 (43. Kalenderwoche)
  • Lemgo: In der Zeit vom 19.10. bis 30.10.2020 (43. und 44. Kalenderwoche)
  • Bad Salzuflen: In der Zeit vom 26.10. bis 13.11.2020 (44 bis 46. Kalenderwoche)
  • Lage: In der Zeit vom 9. 11. bis 20.11.2020 (46. und 47. Kalenderwoche)
  • Leopoldshöhe: In der Zeit vom 16.11 bis 27. 11.2020 (47. und 48. Kalenderwoche)
  • Oerlinghausen: In der Zeit vom 23.11 bis 27,11,2020 (48. Kalenderwoche)
  • Augustdorf: In der Zeit vom 23.11 bis 4.12.2020 (48. und 49. Kalenderwoche)

Die Verteilung der Behälter in den weiteren Kommunen wird im Anschluss erfolgen. Der genaue Zeitraum wird vor dem Start in den jeweiligen Städten und Gemeinden bekannt gegeben. Eine einzelne Information der Haushalte erfolgt nicht. Eine Bestellung seitens der Mieter oder Hauseigentümer ist nicht notwendig.

Jede Tonne ist einem Grundstück zugeordnet und mit einen Adressaufkleber gekennzeichnet.

Wo erhalte ich Informationen zur Verteilung?

Die ungefähren Zeiträume werden, sobald sie vorliegen, veröffentlicht.

Was gehört in die gelbe Tonne rein?

Verpackungen aus Kunststoff

  • Joghurtbecher
  • Zahnpastatuben
  • Blisterverpackungen
  • Putz- und Reinigungsmittelflaschen
  • Kunststoffschalen und -folien für Lebensmittel
  • Füllmaterial von Versandverpackungen, z. B. Luftpolsterfolie oder Schaumstoff
  • Tüten für Lebensmittel oder Kosmetikartikel
  • Einkaufstüten und Obst- und Gemüsebeutel

Verpackungen aus Metall

  • Konservendosen
  • Menüschalen aus Alu
  • Cremedosen, Spraydosen
  • Alu- oder Blechdeckel
  • Kronkorken

Was gehört nicht rein?

  • Elektroschrott
  • Batterien aller Art
  • Altkleider
  • Netze
  • Seile
  • Gewebeplanen
  • Hausrat
  • Dekomaterial
  • Kinderspielzeug
  • Agrarfolie
  • Lebensmittelreste
  • Gefüllte Staubsaugerbeutel
  • Windeln
  • Bauabfall, z.B. Kunststoffrohre, Bodenbeläge, Kabelbahnen, Isoliermaterialien und Dämmstoffe etc.
  • Medizinische Abfälle, u.a. Infusionsschläuche etc. Gewerbeabfall, u.a. Kfz Teile, Etikettenrollen etc.
  • Alle Abfälle und Materialien, die nicht als Verkaufsverpackung eingesetzt und genutzt wurden

Holen Müllwerker die gelbe Tonne ab?

Ja, die Abholung erfolgt mit Hecklader-Fahrzeugen.

Kann der Abfall direkt in die Tonne entsorgt werden oder muss er zuvor in einen Plastiksack?

Zusätzliche Plastikbeutel sollten nicht mehr verwendet werden, um weiter Plastik zu sparen. Der Müll kann direkt in die Tonne entsorgt werden.

Kosten mich die Tonne und die Abfuhr was?

Es werden keine jährlichen Gebühren fällig. Die Entsorgung der Verpackungsabfälle über die gelbe Tonne ist für den Bürger nicht mit zusätzlichen Kosten belastet. Sowohl die Verpackung als auch deren Abfuhr und Entsorgung wurden bereits beim Kaufpreis einkalkuliert und mitbezahlt.

Wann kommt der Wertstoffcontainer/ die Wertstofftonne?

Ein genauer Zeitpunkt kann dafür nicht genannt werden.

Kann der Inhalt noch kontrolliert werden nach Fremdstoffen? Wenn ja wie?

Ja, über Sicht- und Gewichtskontrolle. Die Regeln zum Befüllen sind zu beachten und auf dem Deckel eingeprägt. Sie sind gegenüber dem gelben Sack unverändert. Falsch befüllte Behälter können stehen gelassen werden und sind durch den Bürger nachzusortieren.

 

Wird es einen „Tonnenzwang“ geben oder können weiterhin die Gelben Säcke genutzt werden?

Kreisweit ist die 240-Liter-Tonne vorgesehen. Ausnahmen gibt nur in Extertal (30 Haushalte in extremer Außenlage) und Detmold Innenstadtbereich. Alle anderen können nicht wählen, sondern erhalten automatisch die gelbe Tonne.

Wie lange sind die Gelben Säcke noch „gültig“ mit Einführung der Tonne?

Ab 1. Januar 2021 erfolgt die Abfuhr mit der gelben Tonne; bis dahin bleibt der gelbe Sack. Wo die gelbe Tonne bis sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgeliefert wurde, erfolgt die Abfuhr weiter über den gelben Sack.
Ausnahmen nur in Extertal (30 Haushalte in extremer Außenlage) und Detmold Innenstadtbereich. Gelbe Säcke werden ab 1. Januar 2021 nicht mehr ausgeliefert (Ausnahme Extertal und Detmold).

Ich habe noch keine Tonne erhalten

Wurde für Ihren Ort die Verteilung in der Presse angekündigt? Wenn nicht, warten Sie dies bitte ab und nutzen weiter den gelben Sack. Rückfragen sind unter der Hotline-Nr. 0800 / 12 23 255 möglich.

Was passiert mit Gegenständen, die nicht in die gelbe Tonne passen (Styroporverp. von Elektrogroßgeräten)? Was passiert mit einmaligen großen Mengen aus Verkaufsverpackungen?

Soweit möglich, zerkleinern Sie bitte die Verpackungen so, dass sie in die Gelbe Tonne passen.

Die Abgabe bei einer Annahmestelle/Mülldeponie bzw. auf dem Wertstoffhof ist nicht kostenlos möglich. Die Zuständigkeit bei der Abfuhr von Verpackungsmüll liegt allein bei Remondis.

Im Zweifel ist Rücksprache mit Remondis zu halten, ob sie hier im Einzelfall eine Lösung anbietet. Sollte die Problematik öfter bestehen, kann auch eine zusätzliche Tonne angefordert werden.

Wenn die Produkte geliefert werden, können die Verpackungsbestandteile auch direkt dem Lieferanten wieder mitgegeben werden.

Meine Tonne ist defekt

Rückfragen sind unter der Hotline-Nr. 0800 / 12 23 255 möglich.

AKTUELLE MELDUNGEN

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.