Anlagen in gesetzlich festgesetzten Überschwemmungsgebieten

Anlagen in gesetzlich festgesetzten Überschwemmungsgebieten

Hochwasser ist eine zeitlich beschränkte Überschwemmung von normalerweise nicht mit Wasser bedecktem Land. Das zeitweise überflutete Land wird als „Überschwemmungsgebiet“ bezeichnet.

Überschwemmungsgebiete in Fluss- und Bachauen dienen als natürliche Rückhalteflächen bei Hochwasserabflüssen und sind daher in ihrer Funktion zu erhalten. Rückgewinnbare Überschwemmungsflächen sollen so weit wie möglich wiederhergestellt werden.

Die Landesregierungen sind verpflichtet, für überflutungsgefährdete Gebiete gesetzliche Überschwemmungsgebiete festzusetzen. Bei der Festsetzung der Gebiete muss ein Hochwasserereignis berücksichtigt werden, das statistisch einmal in 100 Jahren zu erwarten ist.

Eine Übersicht über die im Kreis Lippe existierenden festgesetzten Überschwemmungsgebiete erhalten Sie unter nachfolgendem Link:
Karte der Überschwemmungsgebiete.

Bauliche Anlagen, Erdbauarbeiten, das Ablagern von Stoffen oder Anpflanzungen in gesetzlich festgesetzten Überschwemmungsgebieten sind nach § 78 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) grundsätzlich verboten.
Im Einzelfall können bauliche Anlagen genehmigt oder andere Maßnahmen, wie Erdbewegungen oder Ablagerungen zugelassen werden. Eine Genehmigung oder Zulassung kann nur erteilt werden, wenn das Vorhaben den Abfluss des Hochwassers nicht negativ verändert und auch sonst keine Gründe des Wohls der Allgemeinheit dem Vorhaben entgegenstehen.

Info

Die Untere Wasserbehörde setzt das Projekt federführend um.

weitere themen und projekte

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.