Das multimodale Verkehrskonzept für Lippe

Im Rahmen der REGIONALE 2022 geht der Kreis Lippe einen wichtigen Weg in Richtung Mobilität der Zukunft. Mit dem multimodalen Verkehrskonzept wird der Verkehr im ländlichen Raum zukunftsfähig und effektiv aufgestellt. Gleichzeitig geht der Kreis Lippe auch als Vorbild für andere Kommunen voran und zeigt, wie der ÖPNV bürgernah gestaltet werden kann.

Die Idee dahinter

Die Fahrzeiten von regionalen Buslinien werden beschleunigt und auf den jeweiligen Anschluss zu anderen Ortsbussen angepasst. Der flexible Einstieg an zusätzlichen Bedarfshaltestellen wird auf Anfrage ermöglicht. Mit der Linie 737, auch bekannt als „Der kleine Kalle“, läuft das System bereits seit Dezember 2015 sehr erfolgreich. Außerdem entstehen Mobilstationen, die den Umstieg zwischen Bus und Bahn, dem Rad sowie dem Auto fördern. Sie bieten sichere Abstellflächen für Fahrräder sowie Ladestellen für E-Fahrzeuge. Zusätzlich werden Car-Sharing-Fahrzeuge und Leihräder bereit gestellt. Darüber hinaus soll eine einheitliche Informations-, Buchung- und Bezahlplattform entstehen, die den Nutzern online zur Verfügung stehen soll.

Im Mittelpunkt des Konzepts steht die Schnellbuchsachse im 30-Minuten-Takt der Buslinien 732 und 777. Die Verbindungen führen von Lemgo/Detmold über Blomberg, Schieder-Schwalenberg und Lügde nach Bad Pyrmont. Zudem ist die Neustrukturierung der Tarife, beispielsweise durch Job-Tickets, Teil des Regionale-Projekts.

Das multimodale Verkehrskonzept hat den A-Status der REGIONALE 2022 erreicht und geht damit offiziell in die Projektförderung über.

Weitere Infos

Hauptanlaufstelle für das multimodale Verkehrskonzept ist die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG).

Weitere Informationen gibt es außerdem bei der REGIONALE 2022.

Datenschutzhinweis

Sie haben die Auswahl, welche Cookies die Webseite setzt:
„Ich stimme zu" erlaubt notwendige Cookies (für die Nutzung der Webseite erforderlich), funktionale Cookies (erleichtern die Nutzung) und Marketing Cookies (analysieren die Nutzung. Zudem werden Youtube-Videos angezeigt). Siehe auch:

„Ich stimme nicht zu“ deaktiviert die funktionalen und die Marketing Cookies.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen und im Impressum.