23.06.2020

„Fit für alle Fälle“: Kostenlose Wirtschaftsberatung und Hilfe in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise bedeutet für fast alle Unternehmen einen heftigen Einschnitt in das bisherige Wirtschaften und Handeln. Auch in dieser schwierigen Zeit steht der Kreis Lippe mit seinen unterschiedlichen Projekten der Wirtschaftsförderung den Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite. Mit „Fit für alle Fälle“ haben Unternehmen in Lippe eine verlässliche Anlaufstelle für unkomplizierte und schnelle Hilfe bei kaufmännischen Fragen oder dringenden Problemen, insbesondere dann, wenn es an Mitteln für die Bezahlung einer anderweitigen Beratung fehlt.

„Corona hat und wird auch in naher Zukunft wirtschaftlich Spuren hinterlassen. Zögern Sie also bitte nicht, unser Beratungsangebot in Anspruch zu nehmen. Jedes Unternehmen, ganz unabhängig von seiner Größe, ist wichtig für den Wirtschaftsstandort Lippe und verdient es, insbesondere in so herausfordernden Zeiten, Unterstützung zu bekommen“, unterstreicht Landrat Dr. Axel Lehmann.

Die Zahl der Anfragen und Anrufe sind seit März 2020 laut Antonius Spilker, Projektbetreuer von „Fit für alle Fälle“, merklich gestiegen. Von der Hilfe bei kleinen Unsicherheiten bis zur Aufdeckung von ernsten Schieflagen war alles dabei.

Daher rät Uwe Gotzeina, Leiter der Kreiswirtschaftsförderung Lippe, den lippischen Unternehmern mit der Kreiswirtschaftsförderung den Kontakt zu suchen.

„Eines ist in diesen unsicheren Zeiten sicher“, hebt Antonius Spilker hervor, „gleich, ob Gründer oder Bestandsunternehmen, fragen bei der Kreiswirtschaftsförderung kostet nichts.“

Mit Abschluss des Jahres 2019 feierte „Fit für alle Fälle“ sein 20-jähriges Jubiläum und ist zwischenzeitlich in der Trägerschaft von der Gilde GmbH auf den Kreis Lippe übergegangen. 1999 wurde das Projekt „Fit für alle Fälle“, damals noch bei der Gilde GmbH, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Detmold, ins Leben gerufen.

Landrat und Kreiswirtschaftsförderung ziehen eine positive Bilanz: 2019 hatten 22 lippische Klein- und Kleinstbetriebe mit zusammen 108 Mitarbeitern kostenfrei von dem bundesweiten lippischen Modelprojekt erstmals Hilfe erhalten. Damit steigt die Zahl derer, die zwischen 1999 und 2019 Hilfe erhielten, auf 464 Unternehmen und über 3.000 Arbeitsplätze.

„Fit für alle Fälle“ konnte 84 Prozent der hilfesuchenden Unternehmen erfolgreich unterstützen. Dadurch wurden 77 Prozent der Arbeitsverhältnisse bei krisengeschüttelten Unternehmen erhalten.

Erreichbar ist die Kreiswirtschaftsförderung Lippe für Unternehmen unter der Telefonnummer 05231/62-5740 oder per E-Mail an a.spilker@kreis-lippe.de.