30.04.2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Lippe (Stand: 30.04.2020) – Zulassungsstellen auch mittwochs geöffnet

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 711 bestätigte Coronafälle – damit sind drei weitere Infektionen bekannt. 503 Personen sind wieder genesen, 22 mehr als noch am Vortag. 28 Personen sind verstorben. Somit sind aktuell 180 Personen in Lippe mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem 6. März wurden bisher 11.056 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung verliert in der Nacht von Sonntag auf Montag ihre Gültigkeit, so ist ab kommender Woche beispielsweise auch wieder ein neuer Haarschnitt beim Frisör möglich. „Schrittweise in eine neue Normalität zurückkehren, so stellen wir auch die Verwaltung auf. Die Dienstleistungen weiterhin erbringen und gleichzeitig die Kunden und Mitarbeiter zu schützen, bedingt aber auch weiterhin einen eingeschränkten Publikumsverkehr inklusive Abstandsregeln und Hygienevorschriften“, betont der Landrat.

Die Kreisverwaltung hat seit Mittwoch, 18. März, den Publikumsverkehr auf ein Minimum begrenzt. Für Termine im Kreishaus und allen Außenstellen des Kreises – den Regionalbüros, den Zulassungsstellen in Barntrup und Bad Salzuflen sowie im Dienstleistungszentrum in Blomberg und im Braunenbrucher Weg 18 – müssen seitdem zwingend Absprachen vorab getroffen werden. Die Termine werden am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 13 Uhr angeboten. Für die Termine mit den Mitarbeitenden des Kreises sind die Eingänge zum Straßenverkehrsamt, zum Ausländeramt sowie der Haupteingang/Bürgerservice geöffnet.

Ab sofort bieten die KFZ-Zulassung in Detmold, Barntrup und Bad Salzuflen sowie die Führerscheinstelle in Detmold auch wieder mittwochs zwischen 8 bis 13 Uhr Termine an. 

Bis 4. Mai ist die aktuelle Allgemeinverfügung des Kreises Lippe für den Vollzug des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) und des Asylgesetzes (AsylG) anlässlich der Corona-Pandemie gültig. Die Ausländerbehörde des Kreises Lippe schreibt die Personen an, deren Aufenthaltstitel, Gestattungen und Duldungen im Zeitraum 18. März bis 4. Mai 2020 abgelaufen sind, um für die Verlängerung von befristeten Aufenthaltstiteln Termine ab dem 4. Mai zu koordinieren. Für alle weiteren Anliegen ist eine vorherige Terminabsprache per Telefon oder E-Mail unbedingt erforderlich. Für die Terminvergabe steht der Infopoint der Ausländerbehörde per Telefon 05231/62-3780 oder per E-Mail an termin@kreis-lippe.de zur Verfügung. Am 22. Mai bleibt die Ausländerbehörde für den Publikumsverkehr geschlossen.

Statistik 30. April