19.09.2019

Denken und Wirtschaften in Kreisläufen: Auftaktveranstaltung von Lippe zirkulär

Der Klimawandel und seine Folgen birgt große Veränderungen für Wirtschaft und Gesellschaft. Ein Ansatz, um sich den neuen Herausforderungen zu stellen, ist das Neudenken von Prozessen und Werkstoffen in möglichst endlosen Verwertungszyklen: Eine Kreislaufwirtschaft. Hierbei liefern zum Beispiel alte, nicht mehr genutzte Produkte die Ausgangsstoffe für neue Waren – wertvolle Rohstoffe werden so geschont. Inwieweit dieses Prinzip in Lippe umsetzbar ist, beziehungsweise schon umgesetzt wird, ist Thema am Freitag, 27. September. Das vom Kreis initiierte Konsortium „Lippe zirkulär“ lädt zur Auftaktveranstaltung „Denken und Wirtschaften in Kreisläufen“ in die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold ein.

In verschiedenen Impulsvorträgen erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Chancen und Perspektiven der zirkulären Wertschöpfung. Zero-Waste Expertin Milena Glimbovski schlüsselt auf, wie Müllvermeidung aktiv gelebt werden kann. Michael Braungart, Chemiker und Professor für Eco-Design, ist Vater des Cradle-to-Cradle-Konzepts und wird anschaulich über tragfähige Lösungen berichten. Eine anschließende Talkrunde mit Vertretern und Anwendern des Prinzips zeigt praxisnah, wie diese „neuen“ Ideen in zukünftige Arbeitsprozesse eingebracht werden können.

Rund um die Veranstaltung gibt es eine begleitende Ausstellung. Hier informieren Initiativen und Beratungsnetzwerke aus Lippe, OWL und NRW über regionale Ansätze. Die EnergieAgentur NRW, die das Konsortium unterstützt, steht etwa Rede und Antwort zum Thema Finanzierungs- und Geschäftsmodelle. Darüber hinaus zeigen Best-Practice Beispiele aus den Bereichen Hochschule, Industrie und Handwerk, welche Potenziale die zirkuläre Wertschöpfung hinsichtlich Kostensenkung und Wachstum bereithält.  

Die Auftaktveranstaltung beginnt um 11 Uhr und endet 17 Uhr. Treffpunkt ist das Gebäude 3 (Casino) der TH OWL in der Emilienstraße 45 in 32756 Detmold. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter www.ife-owl.de/veranstaltungen ist erwünscht. Für weitere Informationen steht Birgit Essling unter 05231- 62 4001 oder unter b.essling@kreis-lippe.de zur Verfügung.