24.04.2019

Der Wald ruft! Neuer BaumErlebnispfad in Schwelentrup

In den lippischen Wäldern sind verschiedene Laub- und Nadelbäume heimisch. Auf dem neuen BaumErlebnispfad in Schwelentrup können Wanderer nun eine Vielzahl davon entdecken und die Arten selbst bestimmen. Insgesamt 44 Baumarten wachsen entlang der Route. In einer speziell erstellten Faltkarte gibt es für 18 ausgewählte Arten eine nähere Beschreibung. Wer Hintergrundinformationen zu allen Baumarten erhalten will, kann mittels eines QR-Codes weitere Daten abrufen.

Der dreieinhalb Kilometer lange BaumErlebnispfad führt von der Stallscheune am Spiel- und Rastplatz Schwelentrup vorbei am alten Forsthaus zur Burg Sternberg. Um die Burg herum können Besucher Bärlauch, Nießwurz und im April die Lerchenspornblüte entdecken.

 Faltplan BaumErlebnispfad - LTM

Auf dem BaumErlebnispfad gibt es viel zu entdecken. Beim Bestimmen der Bäume hilft ein spezieller Faltplan.

Der Rundweg endet wieder an der Stallscheune. Alternativ können Wanderer auch mit dem Bus von der Haltestelle Burg Sternberg zur Bushaltestelle Grünental zurückfahren. Die Linien 800 und 802 fahren außerhalb der Schulferien im Stundentakt. Fahrplanauskunft gibt es unter 05261/6673950 oder www.lippemobil.de. Parkplätze sowie eine Toilette stehen an der Stallscheune im Försterweg 9 in Dörentrup-Schwelentrup ebenfalls zur Verfügung.

Geführte Touren auf dem BaumErlebnispfad werden unter www.natourenergie.de angeboten. Die Faltkarte ist im Innovationszentrum in Dörentrup, im Rathaus oder im Forsthaus erhältlich.