15.11.2019

Jugendliche können die Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit beim zweiten Jugendkongress mitgestalten

Wie soll die Jugend beteiligt werden, wie entwickelt sich die Jugendkultur weiter und wie sieht unsere Lebenswelt und Zukunft aus? Der zweite Jugendkongress zur Fortschreibung des Kinder- und Jugendförderplans im Kreis Lippe soll Antworten und Ideen für eine nachhaltige Kinder- und Jugendarbeit geben. Am Freitag, 22. November, von 18 bis 21 Uhr lädt der Kreis Lippe in Kooperation mit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit alle Jugendlichen aus dem Kreis Lippe in das Jugendzentrum in Blomberg, Am Paradies 2, 32825 Blomberg, ein.

Ziel des Jugendkongresses ist es, dass der neue Kinder- und Jugendförderplan des Kreises Lippe in Einklang mit den Bedürfnissen der Jugendlichen entsteht. In verschiedenen Workshops können die Teilnehmenden ihre Wünsche und Erwartungen an die Kinder- und Jugendarbeit der Zukunft äußern. Zudem besteht die Möglichkeit, mit verschiedenen Entscheidungsträgern in einen politischen Diskurs zu kommen.

Für weitere Infos steht die Jugendförderung des Kreises Lippe zur Verfügung: Petra Jürgens unter 05231-624510 und p.juergens@kreis-lippe.de sowie Ekkehardt Loch unter 0162-1024115 und E.Loch@kreis-lippe.de beantworten Fragen zum zweiten Jugendkongress. Interessierte Jugendliche werden gebeten sich direkt im Jugendzentrum in Blomberg anzumelden unter 05235-6130 oder per Mail unter JUZ@blomberg-lippe.de.