22.06.2020

Kommunale Ausbildungskampagne sucht „Heimatgestalter“ für Lippe

Das Netzwerk „GO K.A.Li“ bringt Jugendlichen seit 2012 die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten im Öffentlichen Dienst näher. Die Kampagne, die 2015 mit dem Innovationspreis des deutschen Beamtenbundes ausgezeichnet wurde, positioniert sich nun mit einem neuen Namen.

Auch unter der Dachmarke „Heimatgestalter – Kommunale Ausbildung Lippe“ bewerben die Mitglieder  wieder gemeinsam die zukunftssicheren Ausbildungsangebote im Öffentlichen Dienst, um Personalmangel entgegenzuwirken. Das Netzwerk von lippischen Städte und Gemeinden, dem Kommunalen Rechenzentrum, dem Landesverband Lippe und der lippischen Kreisverwaltung bieten in diesem Netzwerk aktuell über 30 verschiedene Ausbildungsberufe an.

Dazu gehören duale Studiengänge sowie die Ausbildungsberufe von Verwaltungsfachangestellten über Fachinformatiker/innen bis zu Straßenwärter/innen.

Die lippischen Mitglieder suchen junge Leute, die ihre eigene Zukunft und die Zukunft der Menschen in Lippe verantwortungsbewusst gestalten möchten.

Neben der gemeinsamen Außendarstellung der Netzwerkmitglieder finden übergreifende Projekte mit den Auszubildenden, wie z.B. gemeinsame Fahrten zum Landtag oder Bundestag statt, die die Vernetzung und die interkommunale Zusammenarbeit fördern. Darüber hinaus pflegen Auszubildende verschiedener Kommunen gemeinsam die Internetseite der Kampagne.

Mehr Informationen zum Projekt und zu den kommunalen Ausbildungsberufen sowie den aktuellen Stellenausschreibungen gibt es im Internet unter www.heimatgestalter-lippe.de.