20.03.2019

Kommunale Koordinierungsstelle Schule-Beruf und IHK laden zum Forum Fachkräftesicherung ein

Jeder dritte Ausbildungsbetrieb hat heute Schwierigkeiten, Ausbildungsplätze zu besetzen. Einflussfaktoren sind unter anderem sinkende Bewerberzahlen, schulische oder soziale Defizite oder hohe Erwartungen der Jugendlichen oder der Betriebe. Um neue Ideen für die Fachkräftesicherung zu entwickeln, laden die IHK Lippe zu Detmold und die Kommunale Koordinierungsstelle Schule-Beruf (Schu.B) zum ersten Forum Fachkräftesicherung am Mittwoch, 3. April, ein. Die Veranstaltung findet in den Räumen der IHK Lippe zu Detmold statt. 

Bei dem Forum wird unter anderem Thema sein, mit welchen Mitteln potenzielle Auszubildende besser erreicht werden und wie Bewerbungsprozess und Ausbildungsabläufe so gestaltet werden können, dass potenzielle Fachkräfte sich für den Verbleib im Betrieb entscheiden. Gesprächspartner aus Wirtschaft und Schule werden außerdem mit den Teilnehmern über Wertesysteme und Erwartungshaltung der potenziellen Nachwuchskräfte diskutieren. Sie zeigen Wege für die Ansprache geeigneter Kandidaten auf und geben Tipps zum Umgang mit Auszubildenden in schwierigen Situationen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes NRW, der IHK Lippe sowie des Kreises Lippe. Anmeldungen sind bis zum 25. März unter www.lippe-schub.de möglich. Für Rückfragen stehen Martin Raithel von der IHK Lippe unter 05231/76 01 37 sowie Dirk Menzel von Schu.B unter 05261/28 89 56 9 zur Verfügung.