25.03.2020

Kreis Lippe unterstützt Kassenärztliche Vereinigung: Bundeswehr richtet Behandlungszentrum ein

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat auf Basis eines Antrags auf Hilfeleistung ein Behandlungszentrum durch die Bundeswehr aufbauen lassen. Den Antrag auf Hilfeleistung hat der Kreis Lippe als zuständige Gefahrenabwehrbehörde zusammen mit dem Kreisverbindungskommando der Bundeswehr bei der Bezirksregierung Detmold gestellt. Die Bezirksregierung legte den Antrag dem Innenministerium vor.

„Der Antrag war erfolgreich, die Bundeswehr hat das Behandlungszentrum, ebenfalls am Hangar in Detmold, aufgebaut. Das geschieht im Rahmen der Amtshilfe, darum haben wir als Kreis gebeten. Dieses Behandlungszentrum wird aber betrieben von der Kassenärztlichen Vereinigung“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann.